Spielberichte der Saison 2018/19

11.08.2018

1.FFC Geisenheim – 1. FFC Runkel II  3:1  (1:0)     

             

Gelungener Start in die Oberliga Wiesbaden

 

Mit einem ungefährdeten Sieg kann der Start in die Oberliga als geglückt eingestuft werden.  Bis zur Führung, die durch Lisa Weuster erzielt wurde, dauerte es nur 10 Minuten. Danach wurde allerdings etwas sorglos mit den Torchancen umgegangen. Pech hatte Franziska Kreutz als ein Freistoß aus großer Distanz nur an den Pfosten klatschte.  Der Halbzeitstand war damit eher als dünn zu bezeichnen.

Nach der Halbzeit konnte der Druck noch erhöht werden. Allerdings wurde zu viel durch die Mitte gespielt, die von Runkel gut verteidigt wurde. Erst als es wieder mehr über die Außenbahnen ging, wurden auch wieder Torchancen erspielt. Nach einem solchen Angriff war es nochmal Lisa Weuster, die mit dem 2:0 für die Entscheidung sorgte (60.). Das 3:0 durch Michelle Wocker entstand ebenfalls nach einem gewonnenen Sprintduell auf der rechten Seite (77.).  Danach begann eine etwas sorglose Phase. Die Gäste kamen plötzlich ins Spiel und nutzen ihre erste Chance zum Anschlusstreffer (82.).  Die letzten Minuten jedoch, konnten dann noch ordentlich verteidigt werden, so dass es bei dem verdienten 3:1 Endstand blieb.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Michelle Plettner, Aileen Fischer, Karina Kirmeir, Franziska Kreutz, Franziska Bender, Denise Sohns, Luzia Fischer, Lisa Weuster, Nadine Beck, Michelle Wocker, Regina Laufer, Luzina Marks

 

24.08.2018

1.FFC Geisenheim – TSG 1846 Mainz-Kastel  3:0  (1:0)  

 

Tolles Flutlichtspiel in Geisenheim

 

Im zweiten Saisonspiel war von Anfang an zu erkennen, wer das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Der „Vollgas“ Fußball wurde dann nach ca. 20 Minuten auch mit dem 1:0 durch Michelle Wocker belohnt. Hohes Tempo und viel Engagement bestimmten auch den Rest der ersten Halbzeit, doch ein längst verdientes zweites Tor wollte nicht fallen. So war der Pausenvorsprung wieder nur sehr dünn, die Spannung dafür aber weiter gegeben.

Auch die zweite Halbzeit lebte von hohem Tempo und viel Einsatzwillen in allen Mannschaftsbereichen. Die Gäste versuchten jetzt energischer zum Ausgleich zu kommen, was eine etwas größere Hektik, auch begünstigt durch einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen, zur Folge hatte. Wirkliche Torchancen für Kastel wurden kaum zugelassen und wenn sich doch mal eine ergab, wurde diese konsequent geklärt. Für die Vorentscheidung sorgte dann wiederrum Michelle Wocker, die nach einer tollen Parade der Torfrau und einem anschließenden Lattentreffer, den Ball dann endgültig über die Linie brachte (65.). In der Endphase ergaben sich noch einige gute Konterchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Den Schlusspunkt in diesem klasse Spiel, mit sehr starken Leistungen aller Spielerinnen, setzte Lisa Weuster in der 88. Minute.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Michelle Plettner, Aileen Fischer, Franziska Kreutz, Denise Sohns, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Kathrin Loehn, Nadine Stoll, Johanna Terfoort, Larissa Cepni

 

29.08.2018

Pokalhalbfinale

1.FFC Geisenheim – SV 1895 Neuhof  8:0  (6:0) /Abbruch wg. Gewitter

 

1. FFC steht wieder im Pokalfinale!

 

Unerwartet locker wurde unter Woche das Pokalfinale, das am 3. Oktober stattfindet, erreicht. Eigentlich hätte das Halbfinale schon nach 4 Minuten entschieden sein müssen. Doch Chancen im Minutentakt wurden nicht genutzt. Lisa Weuster war die erste, die den Torreigen nach ca. 11 Minuten eröffnete. Bis zur Pause konnten sich gegen die chancenlosen Gäste noch Aileen Fischer, Nadine Stoll, Michelle Wocker, Michelle Plettner und Karina Kirmeir, mit teilweise sehenswert herausgespielten Toren, in die Torschützenliste eintragen.

Mit der Halbzeit begann es zu regnen. Es blieb aber weiter ein Spiel auf ein Tor. Mit ihren jeweils zweiten Treffern erhöhten Michelle Wocker und Nadine Stoll auf 8:0, ehe das Spiel nach ca. 1 Stunde, nach zweimaliger Unterbrechung wegen Gewitter, vom Schiedsrichter abgebrochen wurde.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Michelle Plettner, Aileen Fischer, Franziska Kreutz, Denise Sohns, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Kathrin Loehn, Nadine Stoll, Larissa Cepni, Franziska Bender, Karina Kirmeir

 

01.09.2018

SV 1920 Heftrich  -  1.FFC Geisenheim  2:3  (0:2)        

      

Hartes Stück Arbeit im ersten Auswärtsspiel

 

Besser konnte es nicht beginnen. Luzina Marks nutze bereits in der ersten Spielminute ein Missverständnis in der Heftricher Abwehr, ergatterte sich den Ball und musste zur Führung nur noch einschieben. Heftrich war hierdurch scheinbar zunächst etwas verunsichert und es ergaben sich noch einige Chancen um zwischenzeitlich zu erhöhen. Nachdem die Bälle mal knapp links, mal knapp rechts vorbei flogen, nutzte Nadine Stoll nach einer halben Stunde die dritte große Chance zum 2:0. Danach allerdings kam durch die härtere Gangart der Gastgeber und daraus folgenden Unstimmigkeiten mit dem Schiedsrichter, eine gewisse Hektik auf, die die Gelbe Karte und kurz darauf (40. Min.) die Gelb-Rote Karte für Geisenheim zur Folge hatte.

Jetzt galt es die zweite Hälfte in Unterzahl ordentlich zu überstehen. Die richtige Antwort war dann gar das 3:0 durch Michelle Wocker in der 50. Minute. Von nun an wurde das Spiel aber noch intensiver. Heftrich versuchte nochmal alles und kam in der 63. Minute zum Anschlusstreffer.  Als dann in der 75. Minute ein unhaltbarer Freistoß zum 3:2 einschlug, war spielerisch nichts mehr entgegenzusetzen. Von nun an bestimmte Leidenschaft und Herzblut das Spielgeschehen. Die letzten 15, am Ende sogar 18 Minuten waren unendlich lange. In der 90. Minute war Vanessa Jahn im Tor mit einer Glanztat zur Stelle, so dass die 3 hart umkämpften Punkte dann doch verdientermaßen mitgenommen werden konnten.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Michelle Plettner, Aileen Fischer, Franziska Kreutz, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Kathrin Loehn, Nadine Stoll, Larissa Cepni, Franziska Bender, Johanna Terfoort

 

09.09.2018

FC Eddersheim  -  1.FFC Geisenheim  1:5  (0:2)     

            

Drei Punkte vom Main mitgenommen

 

Auf dem engen Platz war es zunächst nicht einfach ins Spiel zu kommen. Eddersheim machte die Räume im Mittelfeld sehr eng und es gelang erst einmal selten über die Außenbahnen vor das gegnerische Tor zu kommen. Wenn es dann doch mal klappte, wurde es auch prompt gefährlich.  Nadine Stoll erzielte in der 18. Min. nach solch einem Angriff die Führung und auch das 2:0 durch Lisa Weuster gelang nach einem Angriff über die rechte Seite (32.). Bis zur Halbzeit ergaben sich dann noch einige Chancen, wobei mindestens dreimal das Aluminium für Eddersheim rettete.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste. Es spielte sich ca. 20 Minuten alles zwischen den Strafräumen ab. Zwischen 62. und 66. Minute gelangen Nadine Stoll und Michelle Wocker die Tore zum 3:0 und 4:0. Somit war das Spiel entschieden. Der Treffer zum 5:0, nochmals durch Michelle Wocker nach einer schönen Einzelleistung, war dann auch hoch verdient. Eddersheim hatte eigentlich nur in den letzten zwei Minuten zwei ernstzunehmende Chancen. Zunächst war Vanessa Jahn im Tor noch glänzend zur Stelle, in der letzten Minute allerdings, war auch sie nach einem Konter, im zweiten Anlauf geschlagen. Letztlich war es eine souveräne Vorstellung mit einem ärgerlichen Gegentor.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Michelle Plettner, Aileen Fischer,  Franziska Kreutz, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Kathrin Loehn, Nadine Stoll, Larissa Cepni, Johanna Terfoort, Anna Maria Schierl, Karina Kirmeir

 

15.09.2018

1.FFC Geisenheim II – TSG Oberbrechen/SG Selters II  2:3          

 

Punktgewinn gegen Tabellenführer knapp verpasst

 

Nach einigen gegnerischen Spielabsagen konnte nun endlich auch das erste Spiel der zweiten Mannschaft, direkt gegen den Tabellenführer, angepfiffen werden. Das neu formierte 7er Team musste nach elf Minuten, nach einem individuellen Fehler, das 0:1 hinnehmen. Im Anschluss wurde aber ganz gefällig gespielt und durch Johanna Terfoort auch der verdiente Ausgleich geschafft. Da natürlich noch nicht alles passte, gingen die Gäste schon 4 Minuten später wieder in Führung und schafften mit dem Pausenpfiff auch noch das ärgerliche 3:1.

Die zweite Hälfte ging dann sogar insgesamt an Geisenheim. Doch mehr zählbares als der Anschlusstreffer von Anna Maria Schierl durch eine direkt verwandelte Ecke in der 66. Minute wollte leider nicht herausspringen.

 

Es spielten:

Regina Laufer, Johanna Terfoort, Sivana Fetzer, Karina Kirmeir, Anna Maria Schierl, Lea Madeleine Schaffer, Klara Rothmund, Nadine Beck, Luzie Pfeil

 

15.09.2018

1.FFC Geisenheim – TSG Oberbrechen/SG Selters  0:0  

 

Nur das Ergebnis stimmte nicht

 

Im Gegensatz zu dem schwachen Spiel in Neuhof war diesmal alles vorhanden. Zweikampfstärke und Einsatzwille bestimmten das Spiel. In der intensiven ersten Halbzeit ging das torlose Ergebnis zweier starker Mannschaften voll in Ordnung. Mit hohem Tempo ging es hin und her. Ganz klare Torchancen konnten aber, dank starker Abwehrreihen, jeweils kaum erspielt werden.

In der zweiten Hälfte war es dann ein Spiel auf ein Tor. Die Gäste wurden in der eigenen Hälfte eingeschnürt und es rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der TSG.  Diese verteidigte aber unermüdlich und hatte in der Torfrau zudem noch einen starken Rückhalt. So wurde die starke Leistung und der große Aufwand leider nicht mehr mit einem eigentlich verdienten Tor belohnt. Aufgrund der begeisternden zweiten Halbzeit waren es dann gefühlt am Ende eher zwei verlorene Punkte. 

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Michelle Plettner, Aileen Fischer, Franziska Kreutz, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Nadine Stoll, Larissa Cepni, Franziska Bender, Luzia Fischer, Kathrin Loehn

 

3.10.2018

Kreispokalfinale

1.FFC Geisenheim -  SV 1920 Heftrich  1:5  (1:1)       

        

Titelverteidigung leider nicht geglückt

 

In der ersten Halbzeit war es noch ein Spiel auf Augenhöhe. Die Führung für Geisenheim hätte schon früh, nach einer eins gegen eins Situation mit der Heftricher Torfrau, fallen können. Der verdiente Treffer gelang dann Lisa Weuster nach 21 Minuten. Danach war Heftrich körperlich robuster und übernahm vor allem im Mittelfeld das Kommando. Fast zwangsläufig musste noch vor dem Seitenwechsel der Ausgleich hingenommen werden (40.)   

Die Heftricher Überlegenheit setzte sich in der zweiten Halbzeit weiter fort. Trotzdem konnte das Unentschieden zunächst noch verteidigt werden. Durch ein unglückliches Eigentor in der 71. Minute und den verletzungsbedingten Ausfall von Franziska Kreutz nahm das Unheil dann seinen Lauf. Mit tatkräftiger Unterstützung der Geisenheimer Hintermannschaft schaffte Hefrich bereits 2 Minuten später die Entscheidung. Die dann noch folgenden Gegentreffer in der 80. und 91. Minute waren damit nicht mehr von Bedeutung.   

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Michelle Plettner, Aileen Fischer, Franziska Kreutz, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Larissa Cepni, Luzia Fischer, Karina Kirmeir, Jule Clarke, Franziska Bender, Silvana Fetzer, Regina Laufer

 

6.10.2018

FC Germania 08 Weilbach  -  1.FFC Geisenheim  0:2  (0:1)    

       

Auswärtssieg im Spitzenspiel !

 

Im Spiel der zwei bisher ungeschlagenen Mannschaften hatte Geisenheim die Nase vorn. Die Pokalpleite wurde scheinbar gut verdaut und es wurde all das auf den Platz gebracht, was im Pokalspiel noch der Gegner praktizierte. Mit viel Offensivdruck und Übergewicht im Mittelfeld wurden einige gefährliche Situationen vor dem Tor herausgespielt.  Das notwendige Quäntchen Glück war diesmal auch mit von der Partie. Nach einem Lattenschuss von Kathrin Loehn, wurde durch konsequentes nachsetzen, die Führung durch ein Eigentor der Gastgeber erzwungen (33).

Nach dem Wechsel versuchte Weilbach etwas mehr zu investieren, ohne jedoch die Geisenheimer Hintermannschaft vor größere Probleme zu stellen. Durch eine sehr gute, geschlossene Mannschaftsleistung wurden alle Angriffe frühzeitig abgearbeitet und ab der 65. Minute auch wieder das Kommando übernommen. Zwischen der 65. und 70. Minute ergaben sich alleine fünf sehr gute Einschussmöglichkeiten, die das beruhigende 2:0 hätten bringen können. Franziska Kreutz war es dann, die in der 87. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß für die Entscheidung sorgte. Mit diesem Sieg wurde mit 22 Punkten aus 8 Spielen die Tabellenführung wieder übernommen.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Michelle Plettner, Aileen Fischer, Franziska Kreutz, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Larissa Cepni, Luzia Fischer, Karina Kirmeir, Jule Clarke, Franziska Bender, Kathrin Loehn

 

27.10.2018

1.FFC Geisenheim – SG Thalheim/Wilsenroth  5:0  (4:0)    

          

Pflichtaufgabe erfüllt         

       

In der ersten Spielhälfte wurde die drückende Überlegenheit gegen die sehr tief stehenden Gäste auch noch mit Toren belohnt. Aileen Fischer schaffte schon früh die Führung (4.). Nach dem Doppelpack durch Jule Clarke in der 14. und 23. Minute war die Entscheidung bereits gefallen. Vor der Pause traf Michelle Wocker noch zum 4:0 Halbzeitstand.

Das 5:0 direkt nach der Halbzeit (47.), wiederrum durch Michelle Wocker, war dann leider schon das letzte zählbare. Thalheim/Wilsenroth stand nun nur noch in der eigenen Hälfte bzw. im eigenen Strafraum und hatte mir Ihrer Torfrau einen starken Rückhalt. So blieb es am Ende nur bei dem, für die Gäste schmeichelhaften, 5:0.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Aileen Fischer, Franziska Kreutz, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Larissa Cepni, Luzia Fischer, Karina Kirmeir, Jule Clarke, Franziska Bender, Laura Schlieker

 

28.10.2018

Kleinfeld Regionalpokalfinale (7er)

1.FFC Geisenheim II – SV 1921 Erbenheim  0:1 n.V. (0:0)       

      

Unglücklicher geht es kaum …

 

In einem äußerst einseitigen Spiel hatte am Ende die glücklichere Mannschaft die Nase vorn. Leider konnte die Überlegenheit nicht in Tore umgemünzt werden. Am Ende standen acht Alu Treffer für Geisenheim auf dem Zettel. Viele weitere gute Tormöglichkeiten wurden vergeben bzw. von der mit Abstand besten Erbenheimerin im Tor vereitelt. Die wenigen zugelassenen Chancen für Erbenheim wurden von Vanessa Jahn im Tor sicher pariert. Bezeichnend für den Spielverlauf war der glückliche Siegtreffer für Erbenheim in der 115. Minute, als eine Erbenheimerin an der Straufraumgrenze bei einem Abwehrversuch angeschossen wurde und der Ball über die Linie rollte. Statt einem möglichen Schützenfest stand die zweite Mannschaft am Ende, trotz einem riesigen Aufwand und einem 110 minütigem Spiel auf ein Tor, leider mit leeren Händen da.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Johanna Terfoort, Kerstin Freimuth, Michelle Plettner, Anna Maria Schierl, Luzia Fischer, Lea Schaffer, Nadine Beck, Klara Rothmund

 

03.11.2018

1.FFC Geisenheim II – SC Dombach   0:0

 

Achtbares Unentschieden gegen Tabellenzweiten

 

Im zweiten Spiel reichte es zum ersten Punktgewinn. In einem ausgeglichenen Spiel neutralisierten sich beide Mannschaften schon im Mittelfeld. Gute Chancen und Aktionen in Tornähe waren daher Mangelware. Die wenigen aussichtsreichen Chancen hatten jedoch die Gäste, die aber Schwächen im Abschluss zeigten. Am Ende ein verdienter Punktgewinn, der Mut für die kommenden Aufgaben machen sollte.

 

Es spielten:

Regina Laufer, Johanna Terfoort, Kerstin Freimuth, Anna Maria Schierl, Luzia Fischer, Martina Heger, Karina Kirmeir, Nadine Beck, Klara Rothmund

 

03.11.2018

1.FFC Geisenheim – SV 1895 Neuhof  5:0  (2:0)      

          

Gute Vorstellung      

                   

Im inzwischen dritten Spiel gegen Neuhof war es nach dem einseitigen Pokalsieg und dem knappen Sieg im Hinspiel wieder eine eindeutige Angelegenheit. Neuhof wurde über 90 Minuten dominiert, ohne jedoch die Überlegenheit mit Toren zu belohnen. Meist fehlte die Genauigkeit beim letzten Pass, so dass es mit der Führung durch Lisa Weuster bis zur 23. Minute dauerte. Wie aus dem Lehrbuch war dann allerdings der Treffer zum 2:0 kurz vor der Halbzeit. Aileen Fischer verwandelte eine Rückpass von Lisa Weuster, die sich zuvor bis zur Torauslinie durchgesetzt hatte, trocken und unhaltbar zum Halbzeitstand.     

Auch das 3:0 durch Kathrin Loehn, durch einem Weitschuss von halb links in den rechten Torwinkel, verdiente die Marke „Tor des Monats“. Neuhof kam überhaupt nicht mehr vor das Geisenheimer Tor. Das 4:0 resultierte aus einem Eigentor der Gäste und den Schlusspunkt in einer überzeugenden Vorstellung, in der es eigentlich nur die Torausbeute zu bemängeln gab, setzte Franziska Kreutz mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 83. Minute.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Aileen Fischer, Franziska Kreutz, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Larissa Cepni, Luzia Fischer, Karina Kirmeir, Jule Clarke, Franziska Bender, Kathrin Loehn, Michelle Plettner

 

10.11.2018

SG Thalheim-Wilsenroth - 1.FFC Geisenheim  0:5  (0:1)

 

Wieder klare Angelegenheit

 

Wie bereits im Hinspiel vor 14 Tagen waren die Kräfteverhältnisse von Anfang an klar verteilt. Allerdings konnte das Abwehrbollwerk der Gastgeber endgültig erst nach ca. 65 Minuten geknackt werden.  Trotz druckvollem Spiel und unzähligen Eckbällen reichte es in der ersten Hälfte, auf dem ungewohnten und engen Rasenplatz, nur zu einem dünnen 1:0 durch Lisa Weuster (20.).

Auch in der zweiten Hälfte dauerte es wieder 20 Minuten bis Lisa Weuster mit ihrem zweiten Treffer das beruhigende 2:0 erzielen konnte. Danach war scheinbar auch die Moral der Gastgeber gebrochen. Es folgten wieder zahlreiche Eckbälle und gute Chancen wurden nicht genutzt. Das 3:0, durch ein Eigentor nach Eckball für Geisenheim, war dann der endgültige k.o. für chancenlose Thalheimer (74.). Mit einem Doppelpack innerhalb von 10 Minuten (79. + 89.) sorgte Michelle Wocker für den, am Ende dann doch eindeutigen und in der Höhe verdienten, Endstand.  

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Aileen Fischer, Franziska Kreutz, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Larissa Cepni, Luzia Fischer, Karina Kirmeir, Jule Clarke, Franziska Bender, Klara Rothmund

 

17.11.2018

1.FFC Geisenheim – SG Merenberg/Obertiefenbach  1:2  (1:1) 

 

Unerwartet gepatzt

 

Ein bitterer Abend, an dem im zwölften Spiel die erste Niederlage hingenommen werden musste. Scheinbar konnten diesmal die Ausfälle von 4 Stammspielerinnen, zusätzlich zu den Langzeitverletzten, nicht kompensiert werden. Gegen die Gäste,  die sich im Wesentlichen auf die Verteidigung beschränkten, konnte kaum eine gefährliche Situation herausgespielt werden. Zu allem Überfluss entstand die Führung der Gäste auch noch aus einem Missverständnis,  nach einer eigentlich schon geklärten Situation, in der Mitte der eigenen Spielhälfte (20.). Die einzige klare Aktion wurde kurz vor der Halbzeit mit dem Ausgleich belohnt.  Nach einem schnell ausgeführten Freistoß drückte Karina Kirmeir die Hereingabe von Celine Grösch über die Linie (45.). 

Sicherheit brachte dies für die zweite Halbzeit aber nicht. Das schwache Spiel setzte sich fort und trotz optischer Überlegenheit und sicher 80% Ballbesitz wurde keine einzige Chance erspielt. Passend zu diesem Abend und fast zwangsläufig fiel dann auch noch der Gegentreffer zum 1:2 in der 80. Minute nach einem der seltenen Konter der Gäste. Durch diesen Patzer und das gleichzeitige Unentschieden der Mittbewerber, rückt die Spitzengruppe somit noch näher zusammen.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Franziska Kreutz, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Larissa Cepni, Luzia Fischer, Karina Kirmeir, Jule Clarke, Franziska Bender, Klara Rothmund, Johanna Terfoort

 

09.02.2019

1.FFC Geisenheim – SV RW Hadamar II  3:0  (1:0)    

        

Noch Luft nach oben

 

Das erste Spiel, zu einem sehr frühen Zeitpunkt im Jahr 2019, begann eigentlich recht schwungvoll mit zwei sehr guten Möglichkeiten in den ersten Minuten. Danach gestaltete sich das Spiel gegen die in Unterzahl angetretenen Gäste aber sehr schwierig. Gegen die sehr vielbeinige Abwehr wurden nicht die richtigen Mittel gefunden. Viele Zuspiele wurden abgelaufen, waren nicht erreichbar oder endeten im Abseits. Die Führung in der 17. Minute resultierte allerdings aus einem ordentlichen Angriff, Doppelpass und sicherem Torabschluss von Michelle Wocker. Zur Halbzeit war klar, dass es weiterhin ein enges Spiel bleiben würde, denn die individuell sehr starken Gäste kamen auch mit zwei sehr guten Möglichkeiten  vor das Geisenheimer Tor. 

Die zweite Halbzeit wurde optisch weiter überlegen gestaltet und der Ball lief auch etwas besser in den eigenen Reihen. Die wirkliche Durchschlagskraft fehlte allerdings weiterhin. Mit dem 2:0 durch Michelle Wocker (54. Min.)  und dem 3:0 durch Laura Schlieker (69.) war das Spiel dann, ohne große Glanzpunkte, entschieden. 

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Franziska Kreutz, Michelle Plettner, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Larissa Cepni, Karina Kirmeir, Franziska Bender, Aileen Fischer, Klara Rothmund, Laura Schlieker

16.02.2019

1.FFC Geisenheim – RSV Würges   4:0  (3:0)      

                 

Entschlossen zurück an die Spitze

 

Mit diesem Sieg im letzten Nachholspiel aus der Hinrunde ist die Rückkehr an die Tabellenspitze gelungen.  Das entschlossene Auftreten wurde bereits nach 2 Minuten mit dem Führungstreffer durch Michelle Wocker belohnt.  In der überlegen geführten ersten Halbzeit sorgten Lisa Weuster (29.) und wenig später nochmal Michelle Wocker (33.) für die, auch in der Höhe verdiente, Pausenführung.

Die zweite Halbzeit verflachte dann etwas. Würges war optisch überlegen, Torchancen blieben aber bis zur ca. 80. Minute auf beiden Seiten Mangelware. In der Schlussphase ergaben sich noch einige sehr gute Kontermöglichkeiten für Geisenheim, von denen aber nur noch eine, kurz vor Schluss (87.) durch Laura Schlieker, genutzt werden konnte.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Franziska Kreutz, Michelle Plettner, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Larissa Cepni, Karina Kirmeir, Franziska Bender, Aileen Fischer, Klara Rothmund, Laura Schlieker, Celine Hermani

23.02.2019

1. FFC Runkel II  -  1.FFC Geisenheim  0:5  (0:2)           

      

Probleme nur zu Beginn

 

Schwierig war es nur die ersten 25 Minuten, weil trotz guter Ansätze, keine richtigen Torchancen herausgearbeitet werden konnten und so langsam etwas Ungeduld aufkam. Runkel hielt geschlossen defensiv dagegen und versucht selbst nur sporadisch nach vorne zu spielen.  Die Führung resultierte aus einem sehenswerten Angriff über Lisa Weuster und Jule Clarke, so dass Michelle Wocker den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Auch das 2:0, nach feinem Zuspiel von Michelle Plettner, ging auf das Konto von Michelle Wocker.

Nach dem Wechsel war  es weiter ein Spiel in eine Richtung und erfreulicher Weise konnten sich diesmal sogar ungewohnte Namen in die Torschützenliste eintragen. Die Abwehrspielerinnen Celine Grösch mit einem Weitschuss und Michelle Plettner, ebenfalls aus größerer Distanz,  erhöhten auf 3 bzw. 4:0.  Der Schlusspunkt war der emsigen Franziska Bender vorbehalten. Insgesamt war es ein hoch verdienter Sieg mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung, der nur noch etwas höher hätte ausfallen dürfen.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Franziska Kreutz, Michelle Plettner, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Larissa Cepni, Franziska Bender, Aileen Fischer, Klara Rothmund, Johanna Terfoort, Jule Clarke

09.03.2019

TSG 1846 Mainz-Kastel -  1.FFC Geisenheim  2:3  (2:2)  

 

Kämpferischer Aufwand belohnt

 

Mit einigen Personalsorgen, aufgrund  krankheitsbedingter Ausfälle und angeschlagenen Spielerinnen, musste in Kastel angetreten werden. Von der dünnen Personaldecke war aber zunächst nicht viel zu erkennen, denn Lisa Weuster nutzte bereits in der 4. Minute die erste Chance zur Führung.  Im weiteren Verlauf wurden die Gastgeber allerdings zunehmend stärker.  In diese Drangphase hinein sorgte Michelle Wocker mit der zweiten Chance für die eigentlich beruhigende 2:0 Führung (30.). Danach setzte Kastel die Geisenheimer Hintermannschaft noch mehr unter Druck und lies fast keine Entlastung mehr zu.  Fast zwangsläufig fielen noch vor der Halbzeit zwei Treffer für die Gastgeber, die in der Entstehung allerdings als glücklich bezeichnet werden konnten. Zunächst fand ein flacher Eckball (36.) und in der 40. Minute noch ein Sonntagschuss den Weg ins Tor.

Besser aus der Halbzeit kam Geisenheim und konnte somit das Spiel wieder offener und mit leichten Vorteilen gestalten.  Ein von Franziska Kreutz sicher verwandelter Foulelfmeter, nach Foul an Jule Clarke, brachte Geisenheim auf die Siegerstraße (63.). Kastel gab allerdings nie auf und stellte die Geisenheimer Abwehr noch einige Male vor ungewohnte Probleme. Dem Druck der Gastgeber wurde viel Kampfgeist entgegen gesetzt und am Ende war es Vanessa Jahn im Tor, die mit zwei Glanzparaden in den Schlussminuten (90./ 90.+2), den Sieg retten konnte.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Franziska Kreutz, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Larissa Cepni, Franziska Bender, Joanna Terfoort, Jule Clarke, Celine Hermani, Anna Maria Schierl

 

16.03.2019

1.FFC Geisenheim  -  SV 1920 Heftrich  2:1  (0:0)       

       

Big Points geholt !

 

Drei wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze wurden gegen den direkten Verfolger eingefahren und damit der Vorsprung vor Platz 2 auf mind. 5 Punkte ausgebaut.

Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen und ohne ganz große Höhepunkte. Geisenheim verteidigte geduldig, lies wenig zu und hatte allerdings bei einem Freistoß an die Latte einmal das Glück auf seiner Seite.

In der zweiten Halbzeit nahm das Spiel mehr an Fahrt auf und wurde dann auch einem Spitzenspiel gerecht. Geisenheim kam super aus der Pause und den zahlreichen Zuschauern wurde einiges geboten. Luzina Marks spielte mit einem Traumpass Franziska Bender frei und diese schloss eiskalt zur Führung ab (50.).  Geisenheim hatte nun die Gäste im Griff und erhöhte in der 65. Minute, nochmals durch Franziska Bender, verdient auf 2:0.  Heftrich versuchte jetzt noch einmal alles und kam in der 83. Minute doch noch zum Anschlusstreffer. Die letzten Minuten waren dann lang und spannend, wurden aber mit viel Kampf und Geschick gut über die Zeit gebracht. Mit dieser geschlossen starken Mannschaftsleistung wurde nicht nur eine hervorragende Ausgangssituation für die Meisterschaft geschaffen, sondern es ist auch die Revanche für das verlorene Pokalendspiel gelungen.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Franziska Kreutz, Michelle Plettner, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Franziska Bender, Jule Clarke, Kathrin Loehn, Klara Rothmund, Anna Maria Schierl, Luzia Fischer

 

23.3.2019

1.FFC Geisenheim  -  FC Eddersheim  7:0  (5:0)       

           

Unerwartet deutlich

 

Dass es so einfach wird, hätte sicher keiner gedacht. Lisa Weuster nutzte schon nach 5 Minuten die Verwirrung in der Gästeabwehr und eröffnete so, auch schon zu diesem frühen Zeitpunkt hochverdient, den Torreigen.  Lisa Weuster war dann auch direkt an den folgenden 3 Toren als Vorbereiterin beteiligt. Zunächst war sie nur durch ein Foul zu bremsen, den fälligen Elfmeter verwandelte Franziska Kreutz wieder einmal sicher (27.).  Danach folgte innerhalb von zwölf Minuten!  ein lupenreiner Hattrick von Michelle Wocker (32., 41., 44.) an dem sie mit zwei Vorlagen entscheidend beteiligt war. Zur Halbzeit war das Spiel gegen chancenlose Eddersheimer dann schon entschieden.

In der zweiten Hälfte versuchte Eddersheim noch schlimmeres zu verhindern. Trotzdem wurden die Gäste in allen Belangen beherrscht und es wurden sich noch einige gute Torchancen erspielt, die aber leider aus aussichtsreichen Positionen vergeben wurden. Nur Lisa Weuster (63.) und Michelle Plettner (77.) sorgten noch einmal für zählbares. Nach dem Sieg gegen Heftrich war es wieder eine geschlossen starke Mannschaftsleistung mit viel Tempo und Spielwitz.  Zu bemängeln war nur die Chancenverwertung, was bei diesem Offensiv Spektakel aber gut zu verkraften war.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Franziska Kreutz, Michelle Plettner, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Franziska Bender, Jule Clarke, Klara Rothmund, Anna Maria Schierl, Celine Hermani, Johanna Terfoort, Luzia Fischer

 

30.3.2019

TSG Oberbrechen/Selters  -  1.FFC Geisenheim  1:1  (1:0)     

      

Ärgerliche Punktverluste

 

Mit weiterhin sehr enger Personaldecke entpuppte sich das Spiel, wie auch schon im Hinspiel, zu einer sehr undankbaren Aufgabe. Die Gastgeber waren sehr engagiert und motiviert in den Zweikämpfen und beschränkten sich nur auf die Verteidigung. Zu allem Überfluss wurde der einzige Schuss auf das Geisenheimer Tor sogar mit der Führung belohnt (20.). In der Folgezeit hatte Geisenheim zwar optische Vorteile, konnte diese aber nicht in Chancen ummünzen.

Für die zweite Hälfte wurde sich einiges vorgenommen und die Bemühungen wurden direkt mit dem Ausgleichstreffer durch Lisa Weuster (47.) belohnt. Danach allerdings entwickelte sich das Spiel wieder wie in Hälfte Eins. Oberbrechen verteidigte mit Mann und Maus und bis auf einige Torannäherungen und unzählige Eckbälle wollte nichts gelingen. So blieb es am Ende bei zumindest einem Punkt, der aber gefühlt eher einer Niederlage gleich kam.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Franziska Kreutz,  Lisa Weuster,  Luzina Marks, Franziska Bender, Jule Clarke, Klara Rothmund, Johanna Terfoort, Luzia Fischer, Karina Kirmeir, Larissa Cepni, Aileen Fischer, Kerstin Freimuth

 

30.3.2019

TSG Oberbrechen/Selters II  - 1. FFC Geisenheim II (7er)    9:0  (4:0)

 

Chancenlos war die 2. Mannschaft beim anschließenden Spiel gegen den Tabellenführer. Die aktuellen Personalsorgen schlagen sich natürlich auch bis in die Reservemannschaft durch. Mit gerade 7 und davon schon zwei zuvor in der 1. Mannschaft eingesetzten, Spielerinnen angetreten, war die Einsatzbereitschaft und das Engagement bemerkenswert.  Bis Mitte der ersten Halbzeit wurde ganz gut mitgehalten und man hatte mit Regina Laufer im Tor einen starken Rückhalt. Im weiteren Verlauf waren die Gastgeber dann aber nicht mehr in den Griff zu bekommen.

 

Es spielten:

Regina Laufer, Martina Heger, Camila Cardozo, Nadine Beck, Kerstin Freimuth, Karina Kirmeir, Johanna Terfoort

 

6.4.2019

1. FFC Geisenheim II (7er)  - FV Delkenheim (7er)   1:8  (1:6)

 

Diesmal sogar nur mit 6 Spielerinnen angetreten, gab es wieder keine Möglichkeit auf ein vernünftiges Kräftemessen. Bereits nach wenigen Minuten kam noch ein verletzungsbedingter Ausfall hinzu.  Die Gäste reagierten allerdings bemerkenswert fair und führten das Spiel phasenweise mit 4 gegen 4 Feldspieler oder maximal 4 gegen 5 Feldspieler fort. Für das Geisenheimer Tor sorgte Kerstin Freimuth. Nach einer zusätzlichen Verletzung in der Schlussphase wurde das Spiel dann beendet.

 

Es spielten:

Regina Laufer, Martina Heger, Camila Cardozo, Kerstin Freimuth, Karina Kirmeir, Johanna Terfoort

6.4.2019

1.FFC Geisenheim  -  1. FC Naurod  10:0  (6:0)    

               

Erstmals zweistellig!

 

Nach dem kleinen Durchhänger in der Vorwoche wurde diesmal den Gästen keine Chance gelassen. Der Endstand hätte auch schon der Pausenstand sein können. Es wurden Chancen in Hülle und Fülle erspielt, trotzdem dauerte es mit der Führung durch Aileen Fischer bis zur 18. Minute.  Vor der Pause schraubten Lisa Weuster (30.), Jule Clarke (29. + 37.) und Franziska Bender (38. + 44.) das Ergebnis noch in die Höhe. Dazwischen allerdings wurden noch einige sehr gute Möglichkeiten vergeben.

In Hälfte Zwei gab es mit Larissa Cepni (50.) und Luzia Fischer (58.) noch zwei Tordebütanten. Für die letzten Tore waren dann jeweils mit ihren dritten Treffern nochmals Jule Clarke (71.) und Franziska Bender (90.) verantwortlich. Das für die Gäste noch schmeichelhafte Ergebnis hätte, alleine durch mindestens 5 Alu-Treffer, noch deutlich höher ausfallen können.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Franziska Kreutz, Michelle Plettner, Lisa Weuster,  Luzina Marks, Franziska Bender, Jule Clarke, Klara Rothmund, Luzia Fischer, Larissa Cepni, Aileen Fischer, Celine Hermani

 

13.4.2019

1.FFC Geisenheim II (7er)  -  TSV Bleidenstadt II (7er)   6:0  (2:0)   

           

Klare Angelegenheit

 

Ungefährdet und hochverdient kam die zweite Mannschaft zu einem klaren Sieg. Schon relativ früh war klar, dass es mit einer diesmal ausreichenden Spielerzahl, keine Probleme geben sollte. In der ersten Hälfte sorgten Laura Schlieker (7.) und Luzina Marks (16.) für die einzigen Tore.  Schwach war nur die Chancenverwertung.

In der zweiten Halbzeit wurde die Überlegenheit dann doch besser ausgespielt. Folglich fielen auch noch drei Treffer von Lena Matijevic (51., 74., 79.) und ein Treffer von Camila Cardozo. Die Gäste hatten mit der Torfrau ihre beste Spielerin, die mehrfach noch schlimmeres verhinderte.

 

Es spielten:

Regina Laufer, Camila Cardozo, Karina Kirmeir, Johanna Terfoort, Luzia Fischer, Luzina Marks, Lena Matijevic, Laura Schlieker, Nadine Beck

27.4.2019

SG Merenberg/Obertiefenbach   -  1.FFC Geisenheim  2:2  (1:1) 

             

Dämpfer in Merenberg

 

Die Führung durch einem sehenswerten, direkt verwandelten, Freistoß von Franziska Kreutz (17.) konnte leider nicht ausgebaut und letztlich auch nicht mit in die Halbzeit genommen werden.  Merenberg tauchte immer wieder gefährlich vor dem Geisenheimer Tor auf und schaffte in der 36. Minute dann auch den verdienten Ausgleich.

Direkt nach der Pause wurde Geisenheim kalt erwischt. Die SG Merenberg/Obertiefenbach erzielte bereits 3 Minuten nach Wiederanpfiff die 2:1 Führung. Diese Chance blieb dann aber auch die einzige für die Gastgeberinnen. Der Wille das Spiel zu drehen war zu sehen, doch fehlten trotz optischer Überlegenheit die klaren Aktionen und die Durchschlagskraft im Angriff. Mehr als der dann auch verdiente Ausgleich durch Laura Schlieker (69.) gelang leider nicht mehr. Am Ende waren es mit diesem Remis wieder ärgerliche Punktverluste im, jetzt wieder sehr engen, Kampf um die Tabellenspitze.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Franziska Kreutz, Lisa Weuster, Franziska Bender, Jule Clarke,  Luzia Fischer, Larissa Cepni, Aileen Fischer, Kathrin Loehn, Lena Matijevic, Laura Schlieker, Karina Kirmeir, Johanna Terfoort

 

4.5.2019

1. FFC Geisenheim  -  FC Germania 08 Weilbach    3:2 (2:2)

 

FFC weiter auf Kurs

 

Trotz einigen erforderlichen personellen Umstellungen legte Geisenheim in diesem wichtigen und richtungsweisenden Spiel gegen den Tabellendritten extrem entschlossen los. Bereits nach 7 Minuten ließ sich Laura Schlieker die Chance zur Führung per Foulelfmeter, nachdem Lena Matijevic im Strafraum zu Fall gebracht wurde, nicht entgehen. Bereits 3 Minuten später stellte Kathrin Loehn sogar schon auf 2:0. Es folgten in den nächsten 5 Minuten noch weitere Großchancen, darunter  ein Pfostentreffer und ein Freistoß an die Unterkante der Latte. Weilbach hatte zu diesem Zeitpunkt Glück, dass das Spiel nicht bereits früh entschieden war. Danach fanden aber die Gäste ins Spiel und erzielten bis zur Pause noch zwei Treffer zum Ausgleich (17. + 34.), so dass der Ausgang  wieder völlig offen war.

Die zweite Hälfte verlief zunächst nicht mehr ganz so spektakulär. 30 Minuten lang wurde sich gegenseitig zwischen den Strafräumen neutralisiert. Das Spiel lebte von der Spannung und wurde zunehmend ruppiger. In der Schlussphase ging dann aber nochmal richtig die Post ab. Weilbachs Torfrau stand im Mittelpunkt, als sie eine 100%ige eins gegen eins Chance und anschließend einen starken Freistoß entschärfen konnte.  Bei dem Konter in der 85. Minute war sie gegen Lena Matijevic allerdings machtlos. Diese war durch niemanden zu halten und verwandelte eiskalt zur Führung .  Im Gegenzug hatte auch Weilbach nochmals eine große Chance zum Ausgleich, die aber ungenutzt blieb. Einziger und völlig überflüssiger Wehrmutstropfen in diesem großartigen und von einem sehr guten Schiedsrichter geleiteten Spiel, war eine schwere Verletzung in der Schlussminute auf Geisenheimer Seite.

Mit diesem Sieg wurden die Titelchancen, nunmehr zwei Spieltage vor Schluss, weiter gewahrt.

 

Es waren dabei:

Vanessa Jahn, Klara Rothmund, Jessica Damm-Wilhelmi, Celine Grösch, Lena Matijevic, Laura Schlieker, Kathrin Loehn, Luzina Marks, Franziska Bender, Aileen Fischer, Lisa Weuster, Celine Hermani, Johanna Terfoort, Karina Kirmeir, Jule Clarke