Herzlich Willkommen beim 1.FFC Geisenheim e.V.

Frauenfußball im Rheingau

Wir sind der erste Frauenfußballverein im Rheingau und haben uns am 11.01.2013 gegründet. Seitdem geben wir dem Frauenfußball in der Region ein Zuhause und bieten Mädchen und Frauen jeder Altersklasse die Möglichkeit, diese wunderbare Sportart für sich zu entdecken.

 

Alle begeisterten Fußballerinnen und jene, die es werden möchten sind bei uns im Team herzlich willkommen!

 

Ob als aktive Spielerin, Zuschauer/in oder als Sponsorpartner/in, wir freuen uns über alle, die sich in unserem Verein engagieren möchten. 

 

Wir trainieren zwei Mal wöchentlich von 19:00 - 20:30 Uhr im Rheingaustadion in Geisenheim und haben jedes Wochenende ein Spiel gegen ein anderes Team aus der Frauen Gruppenliga West. Zögern Sie nicht, einfach mal ein Schnuppertraining mitzumachen.  Wir freuen uns auf Sie!

 

Die Förderung des Mädchen-und Frauenfußballs liegt uns sehr am Herzen, weswegen wir in unserem Juniorinnen-Team und beim regelmäßig von uns veranstalteten Tag des Mädchenfußballs unsere Liebe für diese vielseitige Sportart weitergeben möchten.

 

Schauen Sie sich am Besten einfach mal hier auf unserer Homepage und auf unserer Facebook /Instagram-Seite um oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf!

 

 

Unsere nächsten Spiele:

 

Samstag, 04.09., 18 Uhr

Heimspiel gegen SG Oberbrechen/Selters

Nächstes Wochenende:

 

Samstag, 04.09., 18 Uhr

Heimspiel gegen SG Oberbrechen/Selters

 

 

Samstag, 11.09., 18:30 Uhr

Auswärtsspiel gegen MFFC Wiesbaden II

(Steinberger Straße

65187 Wiesbaden)

 

 

Mittwoch, 15.09, 19:30 Uhr

Kreispokalspiel Zuhause gegen SV 1920 Heftrich

Aktuelles

Fußball in der Pandemie

Welche Regeln gelten aktuell für den Spiel-und Trainingsbetrieb in Hessen? Alles, was ihr wissen müsst findet ihr hier.

+++ Spiel-und Trainingsbetrieb eingestellt +++

Den neuen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie entsprechend haben wir unseren Spiel-und Trainingsbetrieb eingestellt. Dies gilt ab sofort und für den Trainingsbetrieb vorerst bis Ende November. Der Spielbetrieb hingegen wird bis mindestens 31.12.2020 eingestellt. Sobald es beim 1.FFC weitergeht werden wir Sie hier informieren. Bis dahin gilt: Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

 

 

Hier ein Statement des Hessischen Fußball-Verbands (Quelle: https://www.hfv-online.de/verband/)

 

Hessischer Fußball-Verband setzt Spielbetrieb ab sofort aus

Auf Grundlage der Entscheidung der Bundeskanzlerin sowie der Ministerpräsidenten der Länder im Rahmen der aktuellen Infektionslage mit dem Coronavirus vom 28. Oktober 2020 setzt der Hessische Fußball-Verband (HFV) den kompletten Spielbetrieb in Zuständigkeit des HFV in Hessen (...) vorübergehend aus. Der HFV-Verbandsvorstand beschloss zusätzlich im Rahmen seiner Videokonferenz am Donnerstagabend (29. Oktober 2020), dass diese Aussetzung des Spielbetriebes ab 30. Oktober 2020 und bis auf Weiteres gültig ist. Über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs entscheidet der HFV-Verbandsvorstand, der sich bezüglich einer Aussetzungsphase bis mindestens 31. Dezember 2020 einig ist.
 

Die Generalabsage betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen und Jugend auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle. Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschaftsspiele von der Generalabsage betroffen. Damit ruht der Spielbetrieb in den nächsten Wochen vollständig.
 
Die Möglichkeit der Ausübung eines Trainingsbetriebs richtet sich nach den behördlichen Vorgaben und könnte daher gegebenenfalls bei entsprechender Verfügungslage ab Anfang Dezember wieder möglich sein.


„Im Mittelpunkt unseres Handelns steht nach wie vor die Gesundheit unserer Mitglieder. Aufgrund des erneut massiven Anstieges der Infektionslage im Zusammenhang mit dem Coronavirus begrüßt der HFV eine zeitweise Aussetzung des Spielbetriebes für Aktive und Vereine und hält sich selbstverständlich strikt an sämtliche behördliche Vorgaben. Zahlreiche Einschätzungen und Rückmeldungen aus der hessischen Fußballfamilie zu diesem Thema bestätigen die Richtigkeit dieses Vorgangs. Wir müssen diesen Weg gehen, auch wenn es in Bezug auf den Fußball und das Vereinsleben schmerzt. Damit schützen wir nicht nur die unmittelbar am Fußball Beteiligten, sondern auch deren Familien. Daher rufen wir ausdrücklich alle Mitglieder des Hessischen Fußball-Verbandes dazu auf, sich vollumfänglich an die behördlichen Vorgaben zu halten. Nur durch konsequente Einhaltung der Maßnahmen können wir auf eine zeitnahe Rückkehr in den Spielbetrieb hoffen und so baldmöglichst die Saison bei bester Gesundheit wieder aufnehmen und regulär zu Ende bringen“, erklärte HFV-Präsident Stefan Reuß.

Reuß weiter: „Die sofortige Aussetzung des Spielbetriebes ist sinnvoll, da wir die Lage sehr ernst nehmen und so unseren Beitrag leisten, um die behördlich beschlossenen Maßnahmen zur Unterbrechung der Infektionsketten so schnell wie möglich umzusetzen und damit auch hoffentlich zeitnah wieder unseren geliebten Fußball spielen zu können. Zudem haben mehrere hessische Fußballkreise den Spielbetrieb ohnehin für das kommende Wochenende bereits abgesetzt. Dass die Wiederaufnahme des Spielbetriebes in Hessen nicht mehr in diesem Jahr erfolgt, gibt den Vereinen und Spielenden Planungssicherheit. Wir wollen zudem gewährleisten, dass die Verletzungsgefahr durch eine vorherige ausreichende Vorbereitungszeit nicht erhöht wird.“

Im neuen Jahr soll der Spielbetrieb im Rahmen der behördlichen Verfügungslage und mit einem 14-tägigen Vorlauf für den Trainingsbetrieb wieder gestartet werden. Sollte es nach der durch den Verbandsvorstand beschlossenen Wiederaufnahme des Spielbetriebes darüber hinaus notwendig sein, in einzelnen Kreisen den Spielbetrieb weiterhin auszusetzen, insbesondere aufgrund regionaler behördlicher Verfügungslage oder Infektionsgeschehen, ist dies gegebenenfalls lokal in den betroffenen Kreisen und in Abstimmung mit den Vereinen zu beurteilen.

 

https://www.hfv-online.de/verband/

24.10.2020

 

TuRa Niederhöchstadt  -  1. FFC Geisenheim   1:0  (0:0)

 

Eigentlich mehr verdient

 

Achtzig Minuten lang war die Partie beim Tabellenzweiten eine absolut ausgeglichene Angelegenheit. Kompakt und gut organisiert wurde an die gute zweite Hälfte in Runkel angeknüpft. Es entwickelte sich ein munteres Duell. Aus einer sehr sicheren Abwehr heraus, wurde diesmal auch sehr gut nach vorne gespielt und immer wieder Nadelstiche gesetzt. Wenn es etwas zu bemängeln gab, dann lediglich der letzte Pass, der noch zu oft abgefangen werden konnte. Der torlose Pausenstand war jedenfalls hoch verdient.

Die zweite Hälfte verlief zunächst ähnlich, wobei die Gastgeberinnen etwas mehr Druck machten. Das Spiel hätte nun auf beide Seiten kippen können. Leider hatte Niederhöchstadt dann in der 80. Minute das nötige Matchglück und konnten nach einem abgeprallten Schuss zum Treffer des Abends abstauben. Die Schlussoffensive wurde vom Schiedsrichter, trotz einiger Verletzungsunterbrechungen, ohne Nachspielzeit, sekundengenau beendet. Am Ende bleibt somit nur das Lob für eine sehr starke Leistung aller Akteure, das aber in Hinsicht auf die Tabelle nicht weiterhilft.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Michelle Plettner, Josy Clarke, Luzina Marks, Laura Schlieker,  Aileen Fischer, Franziska Bender, Lena Matijevic, Kerstin Freimuth, Klara Rothmund, Nadine Stoll, Kathrin Loehn, Jessica Damm-Wilhelmi

 

 

Am kommenden Wochenende haben wir erstmal spielfrei, bevor es dann in der nächsten Partie am 7.11.2020 um 18.00 Uhr zum SV 1920 Heftrich geht.

17.10.2020 


1. FFC Runkel  -  1. FFC Geisenheim   4:0  (3:0)


Nichts zu holen beim Tabellenführer


Es war die erwartet schwere Aufgabe gegen den Spitzenreiter. Schon früh wurden die Kräfteverhältnisse klar gestellt. Durch die frühe Führung nach 7 Minuten und einem unhaltbaren Schuss nach 13 Minuten war Runkel bereits auf der Siegerstraße. Die Überlegenheit der Gastgeberinnen führte durch einen Foulelfmeter nach einer halben Stunde zum schon entscheidenden 3:0.


Bemerkenswert war die Reaktion nach der Pause. Trotz weiterer Überlegenheit von Runkel wurde sich nicht aufgegeben sondern leidenschaftlich gekämpft und kompakt verteidigt. Im Spiel nach vorne blieb es bei Versuchen, hinten wurden jedoch kaum noch große Chancen zugelassen. Schade, dass dann in der 86. Minute doch noch ein Treffer hingenommen werden musste und so zumindest eine Halbzeit ohne Gegentreffer verwehrt blieb. 


Das nächste Spiel findet am Samstag, den 24.10.2020 um 19.00 Uhr bei TuRa Niederhöchstadt statt.


Es spielten:
Sophie Kuchenbecker, Celine Grösch, Michelle Plettner, Josy Clarke, Luzina Marks, Laura Schlieker,  Aileen Fischer, Jule Clarke, Franziska Bender, Lena Matijevic, Christiane Schäfer, Kerstin Freimuth, Klara Rothmund, Larissa Cepni

10.10.2020


1. FFC Geisenheim  -  SGN Diedenbergen   0:0


Ohne Tore im  letzten Heimspiel des Jahres


Für eine deutlich verbesserte Leistung gegenüber den letzten Spielen gab es leider nicht die verdiente Belohnung in Form von Drei Punkten. Das ganze Spiel über war der FFC spielbestimmend und überlegen. Schon in der ersten Halbzeit wurden einige gute Einschussmöglichkeiten zu leichtfertig vergeben. Am bittersten war die Situation direkt nach Wiederanpfiff, als freistehend vor dem leeren Tor nur die Unterkante der Latte getroffen wurde.  Die Zuschauer sahen so bis zum Ende ein hoch spannendes Spiel, in dem die Abwehr sicher stand, vorne jedoch leider kein Tor für den FFC fallen wollte. Am Ende des Tages waren es dann diesmal eher Zwei verlorene Punkte.


Am Samstag den 17.10.2020 um 16.30 Uhr steht das erste Auswärtsspiel beim Spitzenreiter, dem 1. FFC Runkel an.


Es spielten:
Sophie Kuchenbecker, Celine Grösch, Michelle Plettner, Josy Clarke, Luzina Marks, Laura Schlieker, Lisa Weuster, Nadine Stoll, Aileen Fischer, Jule Clarke, Franziska Bender, Lena Matijevic, Jessica Damm-Wilhelmi, Karina Kirmeir

03.10.2020

Kreispokal Finale

 

SV 1920 Heftrich - 1. FFC Geisenheim 4:2 (3:1)

 

Glücklos im Finale

 

In der Neuauflage des Pokalfinales von vor zwei Jahren ging wieder der SV Heftrich als Sieger vom Platz. Die frühe Führung der Heftricher (4.) spielte deren Spielweise perfekt in die Karten. Tief in der eigenen Hälfte stehend, wurde sich von Anfang an nicht am Spielaufbau beteiligt, sondern nur auf Konterangriffe beschränkt. Unmittelbar nach der Führung wurde eine große Chance zum Ausgleich leider nicht genutzt, stattdessen musste bereits mit dem zweiten Heftricher Vorstoß das 0:2 hingenommen werden (15.). Dann fielen die Tore im 5 Minuten-Takt. Zunächst der Anschlusstreffer für Geisenheim durch einen Weitschuss von Laura Schlieker (19.). In der 25. Minute jedoch wurde der alte Abstand, diesmal durch ein Geisenheimer Eigentor, schon wieder hergestellt.

 

Druckvoll wurde die zweite Halbzeit begonnen und diesmal auch früh mit dem erneuten Anschlusstreffer durch Franziska Bender belohnt (52.). Von nun an hatte man den Eindruck, dass sich das Spiel noch drehen lässt. Heftrich fand dann allerdings leider wieder die richtige Antwort und kam durch einen Eckball, unter tatkräftiger Geisenheimer Mithilfe, etwas glücklich zum 4:2 (64.). Dieser Vorsprung wurde dann durch konsequente Defensivarbeit verteidigt, so dass Heftrich den Pokal nunmehr zum dritten Mal in Folge gewinnen konnte.

 

Für Geisenheim geht es im Liga-Alltag nun am Samstag den 10.10.2020 im vorerst letzten Heimspiel gegen die SGN Diedenbergen weiter. Anstoß ist um 18.00 Uhr im Rheingaustadion.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Michelle Plettner, Josy Clarke, Luzina Marks, Laura Schlieker, Lisa Weuster, Nadine Stoll, Aileen Fischer, Jule Clarke, Christiane Schäfer, Franziska Bender, Lena Matijevic, Jessica Damm-Wilhelmi

28.9.2020


SSV 1919 Hattenheim  -  1. FFC Geisenheim   3:0 (1:0)


Keine Punkte im Derby


Im Rheingau Derby unter Flutlicht setzte es leider eine deutliche Niederlage. Beide Mannschaften gingen hoch motiviert in die Partie. Die Gastgeber kamen durch einen Freistoß aus fast 40 Meter Entfernung nach ca. 10 Minuten eher glücklich zur Führung. Ansonsten verlief die erste Halbzeit ausgeglichen, jedoch ohne nennenswerte Höhepunkte auf beiden Seiten.


Aufgrund des nur geringen Rückstandes war auch in der zweiten Halbzeit zunächst alles offen. Mit dem zweiten Treffer für Hattenheim (65.) war dann allerdings die Entscheidung gefallen. Es wollte kein Spielfluss aufkommen und insgesamt wurden sich an diesem Abend zu viele, teils individuelle, Fehler geleistet. Somit war, trotz großem Einsatzwillen, bei den stabiler und abgeklärter wirkenden Hattenheimerinnen, die kurz vor Schluss noch den dritten Treffer erzielen konnten, leider nichts zu holen. Der Sieg für den SSV geht letztlich voll in Ordnung.


Es spielten:
Sophie Kuchenbecker, Larissa Cepni, Celine Grösch, Michelle Plettner, Josy Clarke, Luzina Marks, Kathrin Loehn, Laura Schlieker, Lisa Weuster, Nadine Stoll, Klara Rothmund, Aileen Fischer, Jule Clarke, Karina Kirmeir

Mit einem zahlenmäßig starken, aber noch sehr jungen Kader trat die Frauenmannschaft des 1. FFC Geisenheim zum Heimturnier an.

 

(Rheingau Echo - 16.01.2020)

Aktuelle Spiele

Frauen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1.FFC Geisenheim e.V