Herzlich Willkommen beim 1.FFC Geisenheim e.V.

Wir sind der erste Frauenfußballverein im Rheingau und haben uns am 11.01.2013 gegründet.

Für jeden, der in seiner Freizeit mehr Bewegung möchte, ist der 1.FFC Geisenheim e.V der richtige Verein, denn Fußball steht bei uns im Mittelpunkt.
Wir suchen ständig ambitionierte Spielerrinnen aller Altersklassen, die mit dem Ball umgehen können oder erlernen möchten und Spaß daran haben, mit weiteren Fußballfreundinnen auf dem Rasen zu stehen. 
Ebenso sind selbstverständlich auch alle Freizeitkickerinnen bei uns willkommen, die in ihrer Freizeit nicht auf die für uns schönste Nebensache der Welt verzichten wollen.

Ob Spieler oder Fan, ob jung oder alt, Partner oder Sponsor bei unserem Verein werden alle Spaß haben und in einer tollen Gemeinschaft zusammenarbeiten, denn unsere Aktivitäten gehen über den Fußball hinaus. Schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei, nachdem Sie sich einen ersten Eindruck auf unserer Homepage verschafft haben.

Na, Interesse bekommen? Hier geht´s weiter zur Anmeldung.

 

Aktuelles

Neue Vereinskollektion ab sofort verfügbar!

Nach langen Überlegungen und einiger Vorbereitungszeit für die Umsetzung hat der 1.FFC Geisenheim ab sofort einen eigenen Onlineshop, in welchem man die aktuelle Vereinskollektion erwerben kann. In Kooperation mit vereinslinie.de kann nun jeder die einheitliche Vereinskleidung für sich bestellen und mit Name, Nummer oder Initialien individualisieren lassen.

 

Frauenfußball der  Spitzenklasse in Geisenheim

 

1.FFC Geisenheim startet ins Jahr 2019 mit seinen traditionell Turnierreigen

 

Eine Vielzahl von Jugendnational- & Hessenauswahlspielerinnen beim Geisenheimer Indoor Girls CUP

                                                                                                                            

Der 1.FFC Geisenheim hat sich für den Anfang des neuen Jahres 2019 gleich ein hohes Ziel gesetzt. Er möchte, wie in den Jahren zuvor, am 12. & 13. Januar 2019 seine, schon traditionellen Hallenturniere durchführen. Eine bunte Mischung von Mannschafen aus den Fußballverbänden Kassel, Frankfurt, Darmstadt, Bergstrasse, Fulda, Mainz Bingen, Rhein-Lahn, Rheingau Taunus, Wiesbaden, Main-Taunus. Den weitesten Weg nehmen dabei die Teams vom KSV Hessen Kassel in Kauf.

 

Den Startschuss für den diesjährigen Turnierreigen geben am Samstag den 12. Januar 2019 ab 8:45 Uhr die D-Juniorinnen. Ihnen folgen um 12:00 Uhr die C-Juniorinnen. Die Turniere werden im Modus „JEDER GEGEN JEDEN“ gespielt.

 

Ab 16:00 Uhr bis ca. 23:00 Uhr begeben sich die Frauenteams auf die Jagd nach dem Titel: 8. Rheingauer Frauenhallenmaster. Mannschaften von der Kreisliga bis hoch in die 4. Liga  geben sich in der Sporthalle in Rüdesheim ihr „STELL DICH EIN“. Gespielt wird in drei Gruppen im Modus „JEDER GEGEN JEDEN“, woraus sich ein Tabellenstand ergibt. In der folgenden Platzierungsrunde spielen die viertplatzierten der Gruppen die Plätze 10-12, die drittplatzierten der Gruppen die Plätze 7-9, die zweitplatzierten der Gruppen die Plätze 4-6 aus und die Gruppensieger ermitteln in gleicher Spielform den Sieger des 8. Rheingauer Frauenhallenmaster 2019.

 

Aber auch der Sonntag, 13. Januar 2019, hat sportlich viel zu bieten. Für das Schlussgeläut des diesjährigen Turnierreigens „Geisenheimer Indoor Girls CUP 2019“ zeichnet sich in diesen Jahr die B- Juniorinnenmannschaften verantwortlich. Auch hier ist von der Hessenliga bis zum Kreisligisten alles vertreten. Wie in allen anderen Turnieren, wird im Modus „JEDER GEGEN JEDEN“ gespielt. Gegen 15:00 Uhr wissen wir auch hier wer der Sieger des 5. U16 Geisenheimer Indoor Girls CUP 2019 ist.

 

Natürlich ist an beiden Tagen auch für das leibliche Wohl gesorgt. Unsere Verkauf Teams reichen Ihnen gerne Speisen und Getränke.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Sporthalle der Hildegardisschule Rüdesheim.

 

 

Spielpläne und weitere Infos gibt es hier.

17.11.2018

1.FFC Geisenheim – SG Merenberg/Obertiefenbach  1:2  (1:1) 

 

Unerwartet gepatzt

 

Ein bitterer Abend, an dem im zwölften Spiel die erste Niederlage hingenommen werden musste. Scheinbar konnten diesmal die Ausfälle von 4 Stammspielerinnen, zusätzlich zu den Langzeitverletzten, nicht kompensiert werden. Gegen die Gäste,  die sich im Wesentlichen auf die Verteidigung beschränkten, konnte kaum eine gefährliche Situation herausgespielt werden. Zu allem Überfluss entstand die Führung der Gäste auch noch aus einem Missverständnis,  nach einer eigentlich schon geklärten Situation, in der Mitte der eigenen Spielhälfte (20.). Die einzige klare Aktion wurde kurz vor der Halbzeit mit dem Ausgleich belohnt.  Nach einem schnell ausgeführten Freistoß drückte Karina Kirmeir die Hereingabe von Celine Grösch über die Linie (45.). 

Sicherheit brachte dies für die zweite Halbzeit aber nicht. Das schwache Spiel setzte sich fort und trotz optischer Überlegenheit und sicher 80% Ballbesitz wurde keine einzige Chance erspielt. Passend zu diesem Abend und fast zwangsläufig fiel dann auch noch der Gegentreffer zum 1:2 in der 80. Minute nach einem der seltenen Konter der Gäste. Durch diesen Patzer und das gleichzeitige Unentschieden der Mittbewerber, rückt die Spitzengruppe somit noch näher zusammen.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Franziska Kreutz, Lisa Weuster, Michelle Wocker, Luzina Marks, Larissa Cepni, Luzia Fischer, Karina Kirmeir, Jule Clarke, Franziska Bender, Klara Rothmund, Johanna Terfoort

 

Aktuelle Spiele

Frauen I

Frauen II