Herzlich Willkommen beim 1.FFC Geisenheim e.V.

Wir sind der erste Frauenfußballverein im Rheingau und haben uns am 11.01.2013 gegründet.

Für jeden, der in seiner Freizeit mehr Bewegung möchte, ist der 1.FFC Geisenheim e.V der richtige Verein, denn Fußball steht bei uns im Mittelpunkt.
Wir suchen ständig ambitionierte Spielerrinnen aller Altersklassen, die mit dem Ball umgehen können oder erlernen möchten und Spaß daran haben, mit weiteren Fußballfreundinnen auf dem Rasen zu stehen. 
Ebenso sind selbstverständlich auch alle Freizeitkickerinnen bei uns willkommen, die in ihrer Freizeit nicht auf die für uns schönste Nebensache der Welt verzichten wollen.

Ob Spieler oder Fan, ob jung oder alt, Partner oder Sponsor bei unserem Verein werden alle Spaß haben und in einer tollen Gemeinschaft zusammenarbeiten, denn unsere Aktivitäten gehen über den Fußball hinaus. Schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei, nachdem Sie sich einen ersten Eindruck auf unserer Homepage verschafft haben.

Na, Interesse bekommen? Hier geht´s weiter zur Anmeldung.

 

Aktuelles

26.10.2019

SV 09 Hofheim -  1. FFC Geisenheim   4:1  (3:1)

 

Die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start und gingen, in einer bis dahin ausgeglichen Partie, durch 2 unhaltbare Weitschüsse  komfortabel (14. + 20.) in Führung. Nach dem glücklichen Anschlusstreffer durch ein Eigentor auf Hofheimer Seite konnte das Spiel wieder offen gestaltet werden. Auf beiden Seiten waren jedoch kaum zwingende Torchancen zu verzeichnen. Der erneute Gegentreffer kurz vor der Halbzeit war dann vom Zeitpunkt her mal wieder sehr unglücklich.

Auch die zweite Halbzeit verlief auf Augenhöhe. Geisenheim versuchte erneut den Anschluss herzustellen, gab damit aber Räume für gefährliche Gegenangriffe frei. Jetzt gab es Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, von denen aber nur noch eine in der Nachspielzeit von Hofheim genutzt wurde.  Aufgrund der ordentlichen zweiten Hälfte und guter kämpferischer Leistung war es am Ende mal wieder ein etwas zu deutliches Ergebnis.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Luzina Marks, Larissa Cepni, Michelle Plettner, Franziska Bender, Lisa Weuster, Karina Kirmeir, Laura Schlieker, Lena Matijevic, Celine Hermani, Jule Clarke, Josy Clarke

 

28.9.2019

SSV 1919 Hattenheim  -  1. FFC Geisenheim   5:2  (1:1)

 

Hattenheim am Ende effektiver

 

Am Ende wurde es, mit einer sehr dünnen Personaldecke, im Derby gegen Hattenheim ein deutliches Ergebnis, was aber über den Spielverlauf hinweg täuscht. Die Führung der Gastgeberinnen in der 17. Minute konnte durch einen von Franziska Kreutz verwandelten Handelfmeter postwendend ausgeglichen werden (19.).  Danach hatte Geisenheim noch Pech mit einem Freistoß, der nur an der Latte landete.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde zunächst eine gute Chance zur Führung ausgelassen. Die erneute Führung für Hattenheim nach ca. einer Stunde konnte 10 Minuten später, erneut durch Franziska Kreutz, diesmal per Foulelfmeter ausgeglichen werden (72.). Leider hatte dann diesmal Hattenheim die richtige Antwort und entschied das Spiel mit zwei Treffern innerhalb von 5 Minuten (73.+77.). Der letzte Treffer in der 89. Minute war in einem Spiel, was 70 Minuten absolut ausgeglichen war, dann nicht mehr von Bedeutung.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Luzina Marks, Larissa Cepni, Franziska Bender, Franziska Kreutz, Johanna Terfoort, Lisa Weuster, Karina Kirmeir, Laura Schlieker, Lena Matijevic, Marlen Hermann

 

21.9.2019

1. FFC Geisenheim – TSV Bleidenstadt   1:0  (1:0)

 

Erste Punkte eingefahren

 

Der Wille, endlich die ersten Punkte in dieser Saison einzufahren war von Beginn an zu sehen.  Durch das druckvolle Spiel ergaben sich einige gute Torchancen. Nach schöner Vorarbeit durch Jule Clarke, mit einem „Lupfer“ über die Torfrau, konnte Lisa Weuster in der 28. Minute zur Führung vollenden. Danach kam allerdings Bleidenstadt besser ins Spiel und konnte dies auch ausgeglichen gestalten.

In der zweiten Hälfte wäre es wünschenswert gewesen, die Überlegenheit mit weiteren Treffern zu belohnen. Trotz guter Möglichkeiten, bei denen die Torhüterin der Gäste im Mittelpunkt stand, gelang dies leider nicht. So blieb es bis zum Ende extrem spannend. Am Ende des Tages war es aber ein verdienter und vor allem ein wichtiger Sieg für die Moral, der für die kommenden Aufgaben zuversichtlich macht.

 

Kader:

Vanessa Jahn, Klara Rothmund, Celine Grösch, Luzina Marks, Jule Clarke, Sara Maatz, Larissa Cepni, Josy Clarke,  Franziska Bender, Franziska Kreutz, Johanna Terfoort, Kerstin Freimuth, Lisa Weuster, Karina Kirmeir, Celine Hermani, Sophie Kuchenbecker

 

Aktuelle Spiele

Frauen I

Frauen II