Aktuelles

#Laufchallenge

-You'll never walk alone-

 

Gemeinsam mit drei Teams aus der Fußball- und Handballwelt starten wir am Montag, den 22.03. unsere Laufchallenge!

Auf diese Weise möchten wir uns auf den Tag X vorbereiten, an dem wir endlich wieder die Fußballtasche aus dem Keller holen können. Wir hoffen, dass die Situation es bald zulässt.

Worum geht's?

Das Prinzip ist simpel: Das Team, das es schafft in den nächsten Wochen die meisten Kilometer zu joggen gewinnt die Challenge und damit Ruhm und Ansehen ;) Und drei Kästen Bier, einen pro "Verliererteam". Wobei das Schöne an der Aktion natürlich ist, dass alle Teams davon profitieren, weil sie sich auf den Restart vorbereiten können!

 

Wir freuen uns sehr, dass die Damenmannschaften des FSV Hellas Schierstein 1986 und des FC Germania Leeheim als auch unsere Rheingauer Nachbarinnen des TGR (Handball) am Start sind!

Mal sehen, wer die meisten Kilometer packt ;)

 

Wir halten Euch auf Instagram und Facebook während der Challenge stets auf dem aktuellsten Stand und geben Einblicke in die Aktion!

 

Viele sportliche Grüße,

Euer FFC

Frohes Neues!

Frohes Neues, ihr Lieben!

Auf ein besseres und vor allem fußballreicheres Jahr! :)

 

Wir hoffen, Euch 2021 häufiger im Rheingaustadion begrüßen zu dürfen und sind dankbar für die wachsende Unterstützung, die unser Verein im vergangenen Jahr genossen hat. Besonders Euer Einsatz bei der Prämienaktion "Scheine für Vereine" war wirklich beeindruckend!

Vielen Dank also für Eure Treue am Spielfeldrand und fernab des Sportplatzes.

 

Bleibt gesund und munter.Wir wünschen Euch alles Gute!

 

Liebe Grüße,

Euer FFC

Der FFC wünscht Frohe Weihnachten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wünschen Euch und Euren Lieben fröhliche Weihnachten!

Wir bedanken uns ganz herzlich für Eure Treue und Unterstützung :)

Bleibt gesund und fußballbegeistert!

 

Liebe Grüße,

Eurer FFC

Der Vorstand blickt zurück auf das Fußballjahr 2020

Liebe Mitglieder, liebe Sponsoren, liebe Fans,

 

das laufende Jahr 2020 neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu und wir wollen ein Fazit der vergangenen zwölf Monate ziehen.

Für uns alle ein Jahr, in dem uns das Corona Virus fest im Griff hatte und wie es den Anschein macht, auch weiterhin haben wird.

 

Anfang des Jahres sah ja alles noch recht gut aus. Wir konnten das Sportjahr 2020 wie gewohnt mit unseren traditionellen Hallenturnieren: Rheingauer Frauen Hallen-masters und dem Geisenheimer INDOOR GIRLS CUP für alle Altersstufen beginnen. Nach Jahren im Rüdesheimer „Asyl“ beschloss der Vorstand aufgrund der beengten Platzverhältnisse unsere Hallenturniere wieder in der Sporthalle des Rheingau Gymnasiums durchzuführen - Mit großem Erfolg. Alle Gastvereine waren voll des Lobes und signalisierten gerne weitere Besuche in unserem Turnierreigen.

Aber wie oben schon einmal gesagt, hat uns das Corona Virus fest im Griff und wir mussten leider die 2021er Auflage unserer Hallenturniere absagen.

Bleiben wir beim Rückblick. Ein Nachholspiel aus der Vorrunde konnten wir nach der Winterpause noch spielen, dann holte uns die 1. Corona Welle ein. Der Spielbetrieb der FRAUEN GRUPPENLIGA WEST – WIESBADEN wurde eingestellt. Ob Glück oder Unglück für uns sei jetzt einmal dahingestellt. Fakt war, wir belegten zu diesem Zeitpunkt den letzten Tabellenplatz, den Abstiegsplatz. Da aber die Meisterschaft coronabedingt nicht zu Ende gespielt werden konnte, entschied der Hessische Fußball-Verband, dass der Staffel-meister per Quotientenberechnung ermittelt wird und es keine Absteiger in diesem Jahr gibt. Glück gehabt!

Leider ist auch unsere Frauen-Sportwoche um den Lindenpokal der Stadt Geisenheim der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Den fußballerischen Wettkampf zwischen den Frauenmannschaften von Hessischer- und Rheinland-Pfälzer Seite mussten wir leider auf den Sommer 2021 verschieben.

 

In die Saison 2020/21 gingen wir mit einem neuen Trainergespann. Seit dem 1. August 2020 wird unser Team von Dennis Popperl und Holger Grösch geleitet. Auch sieht man hier schon kleine Erfolge. Kämpfte man sich doch bis ins Pokalendspiel gegen den SV Heftrich durch, wo man sich dann unglücklich geschlagen geben musste. In der FRAUEN GRUPPENLIGA WEST –WIESBADEN belegt das Team derzeit, mit 8 Punkten den 5 Tabellenplatz, befindet sich aber wegen der 2. Corona Welle in einem unterbrochenen Wettkampfverlauf.

 

Zu unserem Nachwuchs kann man fast nur lobende Worte für das nun ablaufende Jahr finden! Hierbei gilt unser Dank den Übungsleitern: Stefan Michel, Laura Schlieker, Luzina Marks, Franziska Bender (Studienbedingt ausgeschieden) sowie unserer Jugendleiterin Regina Laufer! Sie alle machen einen hervorragenden Job und tragen dazu bei, dass der Mädchenfußball in Geisenheim sich wieder erholt. Man sollte sich der Möglichkeit eine Spielgemeinschaft nicht verschließen, sodass wir wieder Juniorinnenmannschaften stellen könnten und zuversichtlich in die Zukunft des Mädchenfußballs sehen können.

Nicht zu vergessen ist unsere Schiedsrichterin Martina Heger, welche sich in den Dienst unseres Vereins stellt und auf unzähligen Sportplätzen mit der Pfeife unterwegs ist.

 

Ein großes DANKE (!) gilt auch:

  • unserer Mannschaft
  • unserem Trainer- und Betreuerteam
  • unseren fleißigen Helfern, die unseren Verein Spieltag für Spieltag nach Außen repräsentieren
  • den treuen Fans, welche unsere Mannschaften überall unterstützen
  • der Stadt Geisenheim und vor allen anderen, dem Platzwart Martin Moorkamp der die Sportanlage unermüdlich, Woche für Wochen im bestmöglichstem Zustand präsentiert
  • den Sponsoren, welche das Vereinsleben in verschiedenen Weisen unterstützen und aufrechterhalten
  • allen Muttis, Vatis, Großeltern und großen Geschwistern, die zu jeder Witterung die Kinder zum Training und zu den Spielen begleiten

 

 

Wir hoffen, dass wir auch im neuen Jahr, wenn es der Corona-Teufel zulässt, wieder auf die Unterstützung von allen zählen können und freuen uns auf gemeinsame Zeiten.

Nun bleibt uns nicht mehr viel zu sagen, als allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2021 zu wünschen. Auf das wir alle zusammen mit Freude und Zuversicht dieses neue Jahr bestreiten.

Bleibt Gesund!

 

Mit besinnlichen Grüßen,

Euer Vorstand

+++ Spiel-und Trainingsbetrieb eingestellt +++

Den neuen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie entsprechend haben wir unseren Spiel-und Trainingsbetrieb eingestellt. Dies gilt ab sofort und für den Trainingsbetrieb vorerst bis Ende November. Der Spielbetrieb hingegen wird bis mindestens 31.12.2020 eingestellt. Sobald es beim 1.FFC weitergeht werden wir Sie hier informieren. Bis dahin gilt: Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

 

 

Hier ein Statement des Hessischen Fußball-Verbands (Quelle: https://www.hfv-online.de/verband/)

 

Hessischer Fußball-Verband setzt Spielbetrieb ab sofort aus

Auf Grundlage der Entscheidung der Bundeskanzlerin sowie der Ministerpräsidenten der Länder im Rahmen der aktuellen Infektionslage mit dem Coronavirus vom 28. Oktober 2020 setzt der Hessische Fußball-Verband (HFV) den kompletten Spielbetrieb in Zuständigkeit des HFV in Hessen (...) vorübergehend aus. Der HFV-Verbandsvorstand beschloss zusätzlich im Rahmen seiner Videokonferenz am Donnerstagabend (29. Oktober 2020), dass diese Aussetzung des Spielbetriebes ab 30. Oktober 2020 und bis auf Weiteres gültig ist. Über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs entscheidet der HFV-Verbandsvorstand, der sich bezüglich einer Aussetzungsphase bis mindestens 31. Dezember 2020 einig ist.
 

Die Generalabsage betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen und Jugend auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle. Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschaftsspiele von der Generalabsage betroffen. Damit ruht der Spielbetrieb in den nächsten Wochen vollständig.
 
Die Möglichkeit der Ausübung eines Trainingsbetriebs richtet sich nach den behördlichen Vorgaben und könnte daher gegebenenfalls bei entsprechender Verfügungslage ab Anfang Dezember wieder möglich sein.


„Im Mittelpunkt unseres Handelns steht nach wie vor die Gesundheit unserer Mitglieder. Aufgrund des erneut massiven Anstieges der Infektionslage im Zusammenhang mit dem Coronavirus begrüßt der HFV eine zeitweise Aussetzung des Spielbetriebes für Aktive und Vereine und hält sich selbstverständlich strikt an sämtliche behördliche Vorgaben. Zahlreiche Einschätzungen und Rückmeldungen aus der hessischen Fußballfamilie zu diesem Thema bestätigen die Richtigkeit dieses Vorgangs. Wir müssen diesen Weg gehen, auch wenn es in Bezug auf den Fußball und das Vereinsleben schmerzt. Damit schützen wir nicht nur die unmittelbar am Fußball Beteiligten, sondern auch deren Familien. Daher rufen wir ausdrücklich alle Mitglieder des Hessischen Fußball-Verbandes dazu auf, sich vollumfänglich an die behördlichen Vorgaben zu halten. Nur durch konsequente Einhaltung der Maßnahmen können wir auf eine zeitnahe Rückkehr in den Spielbetrieb hoffen und so baldmöglichst die Saison bei bester Gesundheit wieder aufnehmen und regulär zu Ende bringen“, erklärte HFV-Präsident Stefan Reuß.

Reuß weiter: „Die sofortige Aussetzung des Spielbetriebes ist sinnvoll, da wir die Lage sehr ernst nehmen und so unseren Beitrag leisten, um die behördlich beschlossenen Maßnahmen zur Unterbrechung der Infektionsketten so schnell wie möglich umzusetzen und damit auch hoffentlich zeitnah wieder unseren geliebten Fußball spielen zu können. Zudem haben mehrere hessische Fußballkreise den Spielbetrieb ohnehin für das kommende Wochenende bereits abgesetzt. Dass die Wiederaufnahme des Spielbetriebes in Hessen nicht mehr in diesem Jahr erfolgt, gibt den Vereinen und Spielenden Planungssicherheit. Wir wollen zudem gewährleisten, dass die Verletzungsgefahr durch eine vorherige ausreichende Vorbereitungszeit nicht erhöht wird.“

Im neuen Jahr soll der Spielbetrieb im Rahmen der behördlichen Verfügungslage und mit einem 14-tägigen Vorlauf für den Trainingsbetrieb wieder gestartet werden. Sollte es nach der durch den Verbandsvorstand beschlossenen Wiederaufnahme des Spielbetriebes darüber hinaus notwendig sein, in einzelnen Kreisen den Spielbetrieb weiterhin auszusetzen, insbesondere aufgrund regionaler behördlicher Verfügungslage oder Infektionsgeschehen, ist dies gegebenenfalls lokal in den betroffenen Kreisen und in Abstimmung mit den Vereinen zu beurteilen.

 

https://www.hfv-online.de/verband/

Tabelle Frauen Gruppenliga

 

Verein

Spiele G U V Torverhältnis Tordifferenz Punkte

1

TuRa Niederhöchstadt 7 5 2 0 14:5 9 17
2 1.FFC Runkel 6 5 1 0 30:1 29 16
3 SSV 1919 Hattenheim 6 2 2 2 10:8 2 8
4 SG Oberbrechen/Selters 6 2 2 2 10:10 0 8
5 1.FFC Geisenheim 7 2 2 3 7:9 -2 8
6 MFFC Wiesbaden II 6 2 2 2 12:15 -3 8
7 SV 1920 Heftrich 5 1 1 3 6:10 -4 4
8 SGN Diedenbergen 5 1 1 3 3:9 -6 4
9 TSV Bleidenstadt 6 0 1 5 3:28 -25 1

24.10.2020

 

TuRa Niederhöchstadt  -  1. FFC Geisenheim   1:0  (0:0)

 

Eigentlich mehr verdient

 

Achtzig Minuten lang war die Partie beim Tabellenzweiten eine absolut ausgeglichene Angelegenheit. Kompakt und gut organisiert wurde an die gute zweite Hälfte in Runkel angeknüpft. Es entwickelte sich ein munteres Duell. Aus einer sehr sicheren Abwehr heraus, wurde diesmal auch sehr gut nach vorne gespielt und immer wieder Nadelstiche gesetzt. Wenn es etwas zu bemängeln gab, dann lediglich der letzte Pass, der noch zu oft abgefangen werden konnte. Der torlose Pausenstand war jedenfalls hoch verdient.

Die zweite Hälfte verlief zunächst ähnlich, wobei die Gastgeberinnen etwas mehr Druck machten. Das Spiel hätte nun auf beide Seiten kippen können. Leider hatte Niederhöchstadt dann in der 80. Minute das nötige Matchglück und konnten nach einem abgeprallten Schuss zum Treffer des Abends abstauben. Die Schlussoffensive wurde vom Schiedsrichter, trotz einiger Verletzungsunterbrechungen, ohne Nachspielzeit, sekundengenau beendet. Am Ende bleibt somit nur das Lob für eine sehr starke Leistung aller Akteure, das aber in Hinsicht auf die Tabelle nicht weiterhilft.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Michelle Plettner, Josy Clarke, Luzina Marks, Laura Schlieker,  Aileen Fischer, Franziska Bender, Lena Matijevic, Kerstin Freimuth, Klara Rothmund, Nadine Stoll, Kathrin Loehn, Jessica Damm-Wilhelmi

 

 

Am kommenden Wochenende haben wir erstmal spielfrei, bevor es dann in der nächsten Partie am 7.11.2020 um 18.00 Uhr zum SV 1920 Heftrich geht.

17.10.2020 


1. FFC Runkel  -  1. FFC Geisenheim   4:0  (3:0)


Nichts zu holen beim Tabellenführer

 

Es war die erwartet schwere Aufgabe gegen den Spitzenreiter. Schon früh wurden die Kräfteverhältnisse klar gestellt. Durch die frühe Führung nach 7 Minuten und einem unhaltbaren Schuss nach 13 Minuten war Runkel bereits auf der Siegerstraße. Die Überlegenheit der Gastgeberinnen führte durch einen Foulelfmeter nach einer halben Stunde zum schon entscheidenden 3:0.


Bemerkenswert war die Reaktion nach der Pause. Trotz weiterer Überlegenheit von Runkel wurde sich nicht aufgegeben sondern leidenschaftlich gekämpft und kompakt verteidigt. Im Spiel nach vorne blieb es bei Versuchen, hinten wurden jedoch kaum noch große Chancen zugelassen. Schade, dass dann in der 86. Minute doch noch ein Treffer hingenommen werden musste und so zumindest eine Halbzeit ohne Gegentreffer verwehrt blieb. 


Das nächste Spiel findet am Samstag, den 24.10.2020 um 19.00 Uhr bei TuRa Niederhöchstadt statt.


Es spielten:
Sophie Kuchenbecker, Celine Grösch, Michelle Plettner, Josy Clarke, Luzina Marks, Laura Schlieker,  Aileen Fischer, Jule Clarke, Franziska Bender, Lena Matijevic, Christiane Schäfer, Kerstin Freimuth, Klara Rothmund, Larissa Cepni

10.10.2020


1. FFC Geisenheim  -  SGN Diedenbergen   0:0


Ohne Tore im  letzten Heimspiel des Jahres


Für eine deutlich verbesserte Leistung gegenüber den letzten Spielen gab es leider nicht die verdiente Belohnung in Form von Drei Punkten. Das ganze Spiel über war der FFC spielbestimmend und überlegen. Schon in der ersten Halbzeit wurden einige gute Einschussmöglichkeiten zu leichtfertig vergeben. Am bittersten war die Situation direkt nach Wiederanpfiff, als freistehend vor dem leeren Tor nur die Unterkante der Latte getroffen wurde.  Die Zuschauer sahen so bis zum Ende ein hoch spannendes Spiel, in dem die Abwehr sicher stand, vorne jedoch leider kein Tor für den FFC fallen wollte. Am Ende des Tages waren es dann diesmal eher Zwei verlorene Punkte.


Am Samstag den 17.10.2020 um 16.30 Uhr steht das erste Auswärtsspiel beim Spitzenreiter, dem 1. FFC Runkel an.


Es spielten:
Sophie Kuchenbecker, Celine Grösch, Michelle Plettner, Josy Clarke, Luzina Marks, Laura Schlieker, Lisa Weuster, Nadine Stoll, Aileen Fischer, Jule Clarke, Franziska Bender, Lena Matijevic, Jessica Damm-Wilhelmi, Karina Kirmeir

03.10.2020

Kreispokal Finale

 

SV 1920 Heftrich - 1. FFC Geisenheim 4:2 (3:1)

 

Glücklos im Finale

 

In der Neuauflage des Pokalfinales von vor zwei Jahren ging wieder der SV Heftrich als Sieger vom Platz. Die frühe Führung der Heftricher (4.) spielte deren Spielweise perfekt in die Karten. Tief in der eigenen Hälfte stehend, wurde sich von Anfang an nicht am Spielaufbau beteiligt, sondern nur auf Konterangriffe beschränkt. Unmittelbar nach der Führung wurde eine große Chance zum Ausgleich leider nicht genutzt, stattdessen musste bereits mit dem zweiten Heftricher Vorstoß das 0:2 hingenommen werden (15.). Dann fielen die Tore im 5 Minuten-Takt. Zunächst der Anschlusstreffer für Geisenheim durch einen Weitschuss von Laura Schlieker (19.). In der 25. Minute jedoch wurde der alte Abstand, diesmal durch ein Geisenheimer Eigentor, schon wieder hergestellt.

 

Druckvoll wurde die zweite Halbzeit begonnen und diesmal auch früh mit dem erneuten Anschlusstreffer durch Franziska Bender belohnt (52.). Von nun an hatte man den Eindruck, dass sich das Spiel noch drehen lässt. Heftrich fand dann allerdings leider wieder die richtige Antwort und kam durch einen Eckball, unter tatkräftiger Geisenheimer Mithilfe, etwas glücklich zum 4:2 (64.). Dieser Vorsprung wurde dann durch konsequente Defensivarbeit verteidigt, so dass Heftrich den Pokal nunmehr zum dritten Mal in Folge gewinnen konnte.

 

Für Geisenheim geht es im Liga-Alltag nun am Samstag den 10.10.2020 im vorerst letzten Heimspiel gegen die SGN Diedenbergen weiter. Anstoß ist um 18.00 Uhr im Rheingaustadion.

 

Es spielten:

Vanessa Jahn, Celine Grösch, Michelle Plettner, Josy Clarke, Luzina Marks, Laura Schlieker, Lisa Weuster, Nadine Stoll, Aileen Fischer, Jule Clarke, Christiane Schäfer, Franziska Bender, Lena Matijevic, Jessica Damm-Wilhelmi

26.9.2020


1. FFC Geisenheim  -  TSV Bleidenstadt   1:1 (1:0)


Erste Punkte liegen gelassen


Nach einem gegenseitigen Abtasten in den ersten 10 Minuten wurde die erste große Doppelchance für Geisenheim von der Bleidenstädter Torhüterin klasse pariert. In der 17. Minute war diese dann allerdings gegen einen Schuss von Jessica Damm-Wilhelmi machtlos. Doch trotz Führung im Rücken klappte von nun an auf beiden Seiten nicht mehr viel. Es wurde sich auf dem nassen Rasenplatz im Mittelfeld gegenseitig abgearbeitet.


In der zweiten Halbzeit erarbeitete sich Bleidenstadt deutliche Vorteile. Für Geisenheim war lediglich ein Torschuss zu verzeichnen. Die Angriffe der Gäste konnten zunächst noch mit etwas Glück und Geschick sowie einer guten Torhüterleistung verteidigt werden. In der 80. Minute musst dann doch noch der sich fast schon abzeichnende Ausgleichstreffer hingenommen werden. Am Ende war es dann sogar ein gefühlter Punktgewinn, da auch noch ein weiterer Treffer für Bleidenstadt möglich gewesen wäre. 

 
Vorschau:
-Derby gegen SSV 1919 Hattenheim schon am Montag, 28.9.2020 um 19.30 Uhr in Hattenheim
-Pokalendspiel am Samstag, 3.10.2020 um 15.00 Uhr im Rheingaustadion gegen den SV 1920 Heftrich


Es spielten:
Sophie Kuchenbecker, Larissa Cepni, Celine Grösch, Michelle Plettner, Josy Clarke, Luzina Marks, Jessica Damm-Wilhelmi, Franziska Bender, Laura Schlieker, Lisa Weuster, Klara Rothmund, Johanna Terfoort, Karina Kirmeir

19.9.2020

 

1. FFC Geisenheim - MFFC Wiesbaden II 3:0 (0:0)

 

FFC bleibt weiter in der Spur

 

Auch im zweiten Saisonspiel gab es, wie in der Vorwoche, letztlich einen klaren 3:0 Heimsieg. Nachdem die erste große Chance nach 2 Minuten leider nur am Außennetz landete, wurde das Spiel aus einer sicheren Abwehr heraus zwar optisch überlegen gestaltet, richtig gute Torchancen waren aber nicht zu verzeichnen, weil es vorne etwas an Durchschlagskraft fehlte. So ging es dann auch torlos in die Halbzeitpause.

 

Im zweiten Durchgang wurde dann entschlossener und zielstrebiger nach vorne gespielt. In der 56. Minute war Lisa Weuster nur durch ein Foul im Strafraum zu bremsen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kathrin Loehn sicher zu Führung. Nur 3 Minuten später schloss Laura Schlieker, nach Vorlage von Lisa Weuster, bereits den nächsten sehenswerten Angriff erfolgreich ab. Von nun an ergaben sich noch mehrere Chancen und die Führung war hochverdient. Den Schlusspunkt setzte in der 78. Minute nochmals Laura Schlieker mit ihrem zweiten Treffer. Kurz vor Schluss hatte auch Sophie Kuchenbecker im Tor noch die Möglichkeit sich auszuzeichnen und parierte einen Schuss der Gäste glänzend.

 

Es spielten:

Sophie Kuchenbecker, Larissa Cepni, Celine Grösch, Michelle Plettner, Josy Clarke, Jule Clarke, Luzina Marks, Kathrin Loehn, Aileen Fischer, Jessica Damm-Wilhelmi, Franziska Bender, Nadine Stoll, Laura Schlieker, Lisa Weuster, Klara Rothmund

 

 

SAVE THE DATE:

Am nächsten Samstag, den 26.09.2020 steht das nächste Heimspiel gegen den TSV Bleidenstadt an (16:45 Uhr), bevor es dann schon am Montag, den 28.9.2020 zum Derby in Hattenheim kommt (19.30 Uhr).


 

12.9.2020

 

1. FFC Geisenheim - SG Oberbrechen/Selters 3:0 (1:0)

 

Saisonstart geglückt

 

Zum Start in die neue Saison gab es einen verdienten Heimsieg gegen die Aufsteiger aus Oberbrechen/Selters. In den ersten, sehr starken, 20 Minuten fehlte nur ein Treffer. Die Gäste wurden direkt unter Druck gesetzt, doch trotz einiger guter Chancen wollte aus dem Spiel heraus kein Tor fallen. So musste in der 20. Minute ein direkter Freistoß, getreten durch Nadine Stoll, für die Führung sorgen. Danach wurden die Gäste aktiver, gestalteten das Spiel etwas offener und hatten mit einem Lattenschuss eine große Chance zum Ausgleich.

 

Nach dem Seitenwechsel lagen die Vorteile wieder bei Geisenheim. Diesmal dauerte es nur knapp 10 Minuten bis zum beruhigenden 2:0. Wieder war es Nadine Stoll. Diesmal brachte sie nach einer Standardsituation einen Abpraller im Tor unter und feierte so das optimale Comeback nach langer Verletzungspause. In dieser Phase hätte das Ergebnis noch in die Höhe geschraubt werden können, doch leider wurde die eine oder andere Großchance leichtfertig vergeben. Nach dem 3:0 durch einen sehenswerten Distanzschuss von Kathrin Loehn, war die Entscheidung gefallen (73.). Die Schlussviertelstunde ging dann wieder an die Gäste. Mit einigen guten Reaktionen war es Sophie Kuchenbecker im Tor zu verdanken, dass die Null am Ende noch Bestand hatte.

 

Am nächsten Samstag, 19.09.2020 um 18.00 Uhr ist der MFFC Wiesbaden II zu Gast im Rheingaustadion. Hier gilt es die über weite Strecken überzeugende Leistung zu bestätigen.

 

Es spielten:

Sophie Kuchenbecker, Larissa Cepni, Celine Grösch, Michelle Plettner, Josy Clarke, Jule Clarke, Luzina Marks, Kathrin Loehn, Aileen Fischer, Jessica Damm-Wilhelmi, Karina Kirmeir, Franziska Bender, Nadine Stoll, Laura Schlieker

Neuer Sponsor: Steuerberatung Wagner

Die Firma Steuerberatung Wagner hat unserer Frauenmannschaft neue Aufwärm-Pullover gesponsert.

Vielen Dank!

Sportwoche in Geisenheim zum 5-jährigen Jubiläum

Damen bei der Sportlerehrung des Rheingau-Taunus-Kreises

 

Unsere Damenmannschaft wurden am 05. Mai 2018 im Rahmen der Sportlerehrung des Rheingau-Taunus-Kreises für die Meisterschaft und den Aufstieg in der letzten Saison (2016/17) von der Kreisliga B in die Kreisliga A geehrt.

Damenmannschaft wurde bei Sportlerehrung Geisenheim geehrt und hat Profi-Luft geschnuppert

 

Diese Woche standen zwar keine sportlichen Termine auf dem Programm, dafür aber zwei Tage hintereinander zwei Termine der etwas anderen Art. Zunächst wurde die Frauenmannschaft am 22.3.2018 im Rahmen der Sportlerehrung der Stadt Geisenheim für die Meisterschaft der Saison 2016/2017 , den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga A und den im Oktober 2017 errungen Pokalsieg im Kreispokal Rheingau-Taunus-Kreis geehrt.

 

 

Bereits einen Tag später stand ein Mannschaftsausflug in Form einer Stadionführung in der Opel Arena des FSV Mainz 05, mit vielen Informationen und Blick hinter die Kulissen des Profi-Fußballs, auf dem Programm. Bei dem zwischenzeitlichen Torwandschießen im Spielertunnel des Stadions landete Vanessa Jahn, im Stechen gegen Michelle Wocker, auf dem ersten Platz. Das Stechen um Platz drei konnte Anna Schierl gegen unseren Trainer Hansi Kreutz für sich entscheiden.  Da die Mannschaftskasse für eine Party in einer der Logen dann doch nicht ausreichte, wurde abschließend der aufgekommene  Hunger und Durst in der  benachbarten  Stadionkneipe „Hasekaste“ gestillt.

 

Franziska Bender und Luzia Fischer vom 1. FFC Geisenheim sind von nun an

DFB C - Lizenzierte Fußballtrainerinnen

 

Luzia Fischer und Franziska Bender begannen ihre aktive fußballerische Laufbahn vor 5 Jahren in der neu gegründeten D - Juniorinnen Mannschaft des 1. FFC Geisenheim. Sie durchliefen im Verein alle Juniorinnen Teams und gehören jetzt zu den Stützen der Frauenmannschaft.

Als das Rheingau Gymnasium und das St Ursula Gymnasium in Kooperation während ihrer Projektwoche 2016 erstmalig den Lehrgang des DFB Jugendbetreuers anbot, waren Celine Grösch, Katharina Haller, Larissa Cepni, Franziska Bender und Luzia Fischer vom 1. FFC Geisenheim sofort dabei. Sie waren 5 der 6 weiblichen Teilnehmer die sich während der Projektwoche zum DFB Jugendbetreuer ausbilden ließen. Auch ein Jahr später boten die Schulen, während der Projektwoche 2017 den Lehrgang zum DFB Jugendbetreuer an. Hier waren mit Michelle Wocker, Sofie Kuchenbecker, Klara Rothmund, Luzina Marks und Johanna Teerfoord wieder 5 Spielerinnen des 1.FFC Geisenheim am Start.

Als dann in Frühjahr 2017 der Hessische Fußballverband das Angebot, einen DFB C - Lizenz Fußballtrainerlehrgang nur für Frauen ausschrieb, entschloss sich der Verein seinen Spielerinnen, die den Lehrgang des DFB Jugendbetreuer 2016 erfolgreich abgeschlossen hatten, den weiterführenden zum Lehrgang des DFB C - Lizenz Fußballtrainer auf Vereinskosten zu ermöglichen. Luzia Fischer und Franziska Bender nahmen das Angebot des Vereins an und opferten ihre Herbstferien ihrem Hobby, Fußball. Sie verbrachten ihre 2 Wochen Herbstferien in der SPORTSCHULE Grünberg und absolvierten während dieser Zeit die Ausbildung für den DFB C - Lizenz Fußballtrainerlehrgang. Zwei Wochen täglich 3x ca. 2 Stunden Fußballtheorie und 2x ca. 90 Minuten praktische Trainingslehre standen auf den Stundenplan. Vor Weihnachten bekamen dann beide ihre Prüfungsthemen zugeteilt. Jetzt hieß es eine Trainingseinheit zu erarbeiten, welche der Prüfungsaufgabe entsprach. Am Freitag dann der Tag der Abschlussprüfung. Die Trainingseinheit verkürzt aus 15 Minuten mit einer Mannschaft Vorort durchzuführen und nachdem alle Teilnehmer ihre Trainingseinheit vorgestellt hatten, stand noch die mündliche Prüfung auf den Programm. Hier mussten beide Begründen warum und mit welchen Ausbildungsziel sie die Trainingsübungen ausgewählt hatten. Auch diesen Tag, bzw. diese Aufgabe haben beide bestens gemeistert und dürfen sich ab sofort DFB Fußballtrainer mit C - Lizenz nennen.

Der 1. FFC Geisenheim gratuliert seinen Spielerinnen Franziska Bender und Luzia Fischer zur erfolgreich absolvierten DFB C - Lizenz Fußballtrainerprüfung.

SUPER MÄDELS !!!!

Rheingauer Hallenmaster war Frauenpower pur

 

Seit fünf Jahren gibt es den 1. Frauenfußballclub in Geisenheim/Sportliches Wochenende mit spannenden Begegnungen

 

Sie sind zwar noch ganz jung und das sprichwörtlich, aber sie haben schon eine Tradition: die Damen ersten Rheingauer Frauenfußballclub Geisenheim lagen auch mit der 7. Auflage (1. & 2. Auflage unter FV Geisenheim 08) ihres Turniers „Rheingauer Hallenmasters“ ganz und gar auf Erfolgskurs.

 

Seit sich der Club am 11. Januar 2013 gründete, begeistern die Fußballerinnen, die auch im Alltag ihren „Mann“ als Studentinnen, Polizistinnen, Krankenschwestern, Friseurinnen oder Schülerinnen stehen, ihre Fans. Die erste aktive Damenfußballmannschaft im Rheingau holte sich sogar im letzten Jahr die Staffelmeisterschaft in der B-Liga Region Wiesbaden und damit den ersten Meistertitel des 1. FFC Geisenheim. Am 3. Oktober folgte dann noch der Sieg des Kreispokalfinales und zwei Wochen später die erste Teilnahme am Regionalpokal.

 

Geleitet wird der Verein von Gudrun Esser. Ihr zur Seite steht seit 2 Jahren ein zehn köpfiges Vorstandsgremium, sowie der Vorstand Spielbetrieb, Jürgen Popperl. Und der ist mit viel Herzblut bei der Sache, wie auch in diesem Jahr beim 7. Hallenmasters-Turnier und den 4. bzw. 5. Auflagen des Geisenheimer Indoor Girls Soccer CUP am vergangenen Wochenende wieder zu merken war. Mit im Bunde und an vorderster Front, wenn auch nicht auf dem Platz, standen die rund 30 Helfer aus den Reihen der Familien der Spieler und die Trainer als gute Geister ihrer Truppe. Unter ihrer Regie wurden die Sportlerinnen und die rund 150 Zuschauer beim Hallenturnier in der Rüdesheimer „Halle für Alle“ bestens verköstigt.

 

Doch natürlich stand der Fußball bei dem 7. Rheingauer Hallenmasters und der Juniorinnen Turniere „Geisenheimer Indoor Girls Soccer CUP“ ganz und gar im Mittelpunkt, für die Rainer Wöhle aus Mainz gemeinsam mit Olaf Fischer, Franziska Kreutz, Rico Schierl und Dennis Popperl die Turnierleitung übernommen hatten. Die Gastgeber freuten sich über das rege Interesse, sowohl aus den Reigen der Sportvereine mit Damenmannschaften, als auch über die zahlreichen Zuschauer und treuen Fans. Die Mannschaften kamen aus den Fussballkreisen Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt, Bergstraße, Fulda, Mainz Bingen, Rhein-Lahn, dem Rheingau Taunus und dem Main-Taunus. Und die Teams hatten sehr guten Fußball mitgebracht. Den weitesten Weg nahmen dabei die Teams von KSV Hessen Kassel in Kauf. Schnelle, schöne Partien mit vielen Toren waren zu sehen. Die Schiedsrichter Fritz Rau, Michael Eckstein, Matthias Korn und 6 weitere junge Kollegen sorgten dafür, dass alles fair verlief und auch die Damen selbst spielten fair, auch wenn die Klassenunterschiede doch manchmal sichtlich waren.

 

Den Startschuss des diesjährigen Turnierreigen gaben am Samstagmorgen die D- Juniorinnen, hier siegte die Mannschaft der DJK SSG Darmstadt, Platz 2 ging an den KSV Hessen Kassel, Platz drei belegte der MFFC Wiesbaden.

Den D-Juniorinnen folgten ab 13:00 Uhr die C-Juniorinnen. Eine spannende Entscheidung. Die ersten drei Teams waren nach den Modus „Jeder gegen Jeden"  Punkt gleich, ja zwei Teams hatten sogar das gleiche Torverhältnis. das fällige Siebenmeterschießen gewann der KSV Hessen Kassel mit 3:2 gegen die DJK SSG Darmstadt, dritter wurde die TSG Lütter.

Gegen 17:00 Uhr wollten sich dann die Frauenteams auf die Jagd nach dem Titel des 7. Rheingauer Frauenhallenmaster machen. Da aber ein Verein scheinbar die Anreise durch die Hochwasserumleitung scheute, musste man schnell Reagieren und den an gedachten 9 Spielplan in einen 8 Spielplan mit zwei Gruppen tauschen. Den Turniersieg durfte kurz vor Mitternacht der Hessenligist MFFC Wiesbaden einstreichen als er das Finale mit 1:0 gegen Verbandsligisten SKG Oberbeerbach gewann.  Das kleine Finale entschied das Team des Gastgebers, 1.FFC Geisenheim gegen die TSG Mainz Kastel mit 2 : 0  für sich. Die weiteren Platzierungen an diesem Abend: 5. Sieger - FSV Schierstein 08, 6. Sieger - SC Weiß Blau Frankfurt, 7 Sieger - 1. FFC Runkel, 8. Sieger - SV Rot Weiß Hadamar.

Zu Ende ging der Turnierreigen am Sonntag mit den ebenfalls spannenden Begegnungen beim „Geisenheimer Indoor Girls CUP 2018": hier  zeichneten sich in diesem Jahr die B- Juniorinnermannschaften des 1. FFC Geisenheim verantwortlich. Und auch hier war von der Hessenliga bis zum Kreisligisten alles vertreten. Am Nachmittag stand dann auch hier der Sieger fest: die Mannschaft des KSV Hessen Kassel gewann den 4. U16 Geisenheimer Indoor Girls CUP 2018 vor dem Vorjahressieger TSG Lütter. Platz drei belegte DJK SSG Darmstadt.

Allen Mannschaften der Turniere winkten tolle Pokale, sowie Sonderpokale für die beste Torhüterin, die beste Spielerin, die beste Torjägerin. Alle Pokale hatte die Elstermühle in Johannisberg gestiftet hatte. Außerdem gab es von Pokal Dankert einen gestiftete Sonderpokale für die beste Spielsituation.

 

So fanden die Turniere ihren sportlichen Abschluss und es blieb Jürgen Popperl bei der letzten Siegerehrung vorbehalten sich bei allen Schiedsrichtern, Mannschaften, Fans, Betreuern und bei allen Helfern zu bedanken, ohne welche solch ein Turnierreigen nicht durchführbar wäre.

Alles in allem hatte das Turnier den Mannschaften, wie auch den Zuschauern und nicht zuletzt auch den Trainern so großen Spaß gemacht, so das es im nächsten Jahr wieder stattfinden soll, gemäß der guten Tradition eben. 

 

Übergabe der Meister-Urkunde durch Klassenleiter Jens Ginster

1. FFC Geisenheim wurde Frauenfussballmeister in Ihrer Staffel

Nun ist es doch geschafft.

 

MEISTER !!!

 

Lange Zeit wußte das Frauenteam des 1. FFC Geisenheim nicht, ob sie Meister sind oder nicht. Spielerisch hatte man im Jahr 2017 alle Gegner besiegt, aber der "grüne Tisch" drohte den Spielerinnen noch einen Strich durch die Feierlichkeiten zu machen. So stand noch ein Spiel des Zweitplazierten aus, über welches der Rechtausschuß entscheiden musste.
Bei zwei Niederlagen und einem Unentschieden, sowie einem Trainerwechsel, galt es in 2017 ein Aufholjagd zu starten. Mit einer lupenreinen Weste, mit fünf Siegen und vier "kampflos gewonnenen Spielen" zog das Team an allen Gegnern vorbei und sicherte sich trotz zwei Punkten Abzug, wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls, den Platz an der Sonne, die Verdiente Meisterschaft.
Doch kommt dieser Erfolg nicht von ungefähr. Man konnte in der Rückrunde erstmals auf einen Spielerinnenkreis aus den B-Juniorinnen zurückgreifen, welche letztendlich die gute Jugendarbeit des Vereins zu Vorschein bringt.
So spielten die B-Juniorinnen in der Saison 2016/2017 erstmalig in der "Verbandsliga Hessen Süd- West", welche direkt unter der Hessenliga angesiedelt ist. Hier belegte das Team einen hervorragenden 6. Platz.
Auch die C-Juniorinnen des Vereins haben Erfolge vorzuweisen. Wurde das Team doch im Winter diesen Jahres Futsal-Kreismeister des Rheingau-Taunus-Kreises und belegt in der Staffel den 4. Platz. Bei den Jüngsten, den D-Juniorinnen, stehen die Ausbildung und der Spaß an erster Stelle. Natülich spielen auch die D-Juniorinnen in einem Wettbewerb, aber das ist eine Jungenstaffel. Hier musste man, bedingt durch die Altersstruktur (6 -12 Jahre), so manches Spiel als verloren abgeben. In jungen Jahren messen wir den Erfolg an der Entwicklung einer jeden Spielerin. Großen Wert legen wir bei der Ausbildung der jungen Spielerinnen auf Teamgeist, Fairness, Rücksichtnahme und die Entwicklung des Selbstvertrauens. Das schwächste Mannschaftsglied ist unsere wichtigste Spielerin.

Sie sehen also, zwei Meisterschaften, alle Mannschaften im Regional-Pokal, sowie ein in allen Altersklassen hervorragend besetztes Hallenturnier im Januar - beim 1. FFC Geisenheim tut sich was, hier findet jeder seinen Platz.


Komm mit, wir gehen zum 1. FFC Geisenheim.
Ob als Spielerin oder als Fan, bei uns ist jeder willkommen!


Training ab 31.07.2017:
D Juniorinnen: MO & FR von 17:30 - 19:00 Uhr
B Juniorinnen: MO & FR von 18:30 - 20:00 Uhr
Frauen (ab 16J): MO & FR von 19:00 - 20:30 Uhr
Sportplatz Rheingaustadion, Geisenheim

D-Juniorinnen spielen tolles Turnier in Ingelheim

Die D-Mädels haben am 11.12.2016 an einem Hallenturnier des 1. FFC Rheinhessen Ingelheim teilgenommen. Es steht am Ende zwar "nur" ein 9. Platz auf der Urkunde, aber die Mädels haben richtig stark gespielt. Man musste sich als jüngste Turniermannschaft deutlich älteren und größeren Gegnerinnen stellen. Die Mädels kämpften aber tapfer und mussten sich nur sehr knapp mit zweimal 0:1, einer 2:1 Niederlage und einem 1:1 in der Gruppenphase geschlagen geben. Da dies leider trotz guter Leistung nur der letzte Gruppenplatz war, hieß es also Spiel um Platz 9 bei den Platzierungsspielen. Gegen Weinheim spielte man stark auf und ging auch erstmal in Führung. Aber auch die Weinheimer gaben noch nicht auf und glichen kurz vor Ende aus. Also ging es ins Siebenmeterschießen um den neunten Platz.
Axinja verwandelte den ersten Siebenmeter sicher, Lisa im Tor hielt danach den Siebenmeter der Weinheimerin sicher. Fany und Caro trafen leider nicht, aber Lisa hielt auch die nächsten Siebenmeter alle sicher. Nachdem Julia ihren Siebenmeter ganz sicher einnetzte, verschoss die nächste Weinheimer Spielerin ihren über das Tor. Somit war das Spiel entschieden und die Mädels konnten nach diesem richtig guten Spiel über den neunten Platz jubeln.

 

Die Ingelheimer erwiesen sich als ein klasse Gastgeber und die Stimmung in der Halle war super. Wir hoffen, nächstes Jahr wieder am Ingelheimer Hallenturnier teilnehmen zu können!

5 Juniorcoaches vom 1. FFC Geisenheim

Frauenmannschaft testet Reflex- und Reaktionsball

Vom Onlineshop Teamsportbedarf.de haben wir einen Reflexball und einen Reaktionsball bekommen um diese zu testen. Hier unser Testbericht:

 

An unserem Trainingswochenende zur Saisonvorbereitung kam unser Trainer Manuel Schmitz mit den beiden neuen Bällen zu uns. "Damit trainieren wir jetzt", sagte er zu uns und wir schauten etwas ungläubig. Mit diesen unförmigen Bällen kann man doch nicht vernünftig trainieren? Falsch gedacht. Gerade die Konzentration und Reaktion für sichere Pässe, die uns immer wieder mal verloren ging, lies sich damit hervorragend trainieren.

Nachdem anfangs noch fast bei jedem der Ball bei der Annahme versprungen ist und wir mehr damit beschäftigt waren die Bälle wieder zu holen, so wurde es doch mit der Zeit immer besser und man hatte sich darauf eingestellt, gerade bei der Ballannahme wirklich konzentriert zu bleiben. Da es besser klappte als erwartet, wurden beide Bälle auch beim Abschlusspiel der Trainingseinheit genutzt. Im Spiel merkte man dann aber wieder schnell, dass man immer wieder nicht richtig bei der Sache war und so versprangen wieder viele Bälle. Der Spaß dabei war aber riesengroß und man wird sehen, ob in den Ligaspielen die Konzentration besser wird, denn die Bälle werden seitdem in fast jeder Trainingseinheit kurz eingebaut und das inzwischen nicht mehr nur bei der Frauenmannschaft, sondern auch in allen Jugendmannschaften.

 

Auch unsere Torhüterinnen werden mit unserem Torwarttrainer bald Bekanntschaft mit den beiden Bällen machen. Das werden bestimmt wieder lustige Trainingseinheiten.

 

 

Reaktionsball:

https://www.teamsportbedarf.de/fussball/fussball-trainingshilfen/teamsportbedarf-de-reaktionsball/a-1963/

 

Reflexball:

https://www.teamsportbedarf.de/fussball/fussball-trainingshilfen/teamsportbedarf-de-reflexball/a-1964/

Der 1. FFC Geisenheim trauert um Detlef Esser, unser Gründungsmitglied und unseren langjährigen Trainer der Damenmannschaft.

 

Mit viel Herz und Leidenschaft hat Detlef geholfen unseren Verein aus der Taufe zu heben. Als Trainer war sein Ziel aus einer Gruppe Mädels, die teilweise noch nie Fußball gespielt haben, eine Mannschaft zu formen.
Er hat mit viel Geduld jeder einzelnen von uns beigebracht, wie wir als Mannschaft zusammen funktionieren, hat uns geholfen unsere Schwächen im Fußball zu Stärken zu machen und war für jeden auch als Freund jederzeit da.
Wir verlieren mit ihm nicht nur einen tollen Trainer, sondern vor allem einen wunderbaren Menschen und einen sehr guten Freund, der für viele wie eine Vaterfigur war.

 

Ein besonderer Trost geht an die Angehörigen von Detlef!

 

Er wird dem Verein immer in sehr guter Erinnerung bleiben.

Hier finden Sie uns

1.FFC Geisenheim e.V.
Kapellenstraße 4
65366 Geisenheim

Kontakt

Telefon:

0176 / 24 56 25 31

 

E-Mail:

info@ffc-geisenheim.de

 

Instagram:

https://www.instagram.com/1.ffc_geisenheim/

 

Facebook:

https://de-de.facebook.com/ffcgeisenheim

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1.FFC Geisenheim e.V