News und Aktuelles vom 1.FFC Geisenheim e.V.

Neuer Sponsor: Steuerberatung Wagner

Die Firma Steuerberatung Wagner hat unserer Frauenmannschaft neue Aufwärm-Pullover gesponsert.

Vielen Dank!

Sportwoche in Geisenheim zum 5-jährigen Jubiläum

Damen bei der Sportlerehrung des Rheingau-Taunus-Kreises

 

Unsere Damenmannschaft wurden am 05. Mai 2018 im Rahmen der Sportlerehrung des Rheingau-Taunus-Kreises für die Meisterschaft und den Aufstieg in der letzten Saison (2016/17) von der Kreisliga B in die Kreisliga A geehrt.

Damenmannschaft wurde bei Sportlerehrung Geisenheim geehrt und hat Profi-Luft geschnuppert

 

Diese Woche standen zwar keine sportlichen Termine auf dem Programm, dafür aber zwei Tage hintereinander zwei Termine der etwas anderen Art. Zunächst wurde die Frauenmannschaft am 22.3.2018 im Rahmen der Sportlerehrung der Stadt Geisenheim für die Meisterschaft der Saison 2016/2017 , den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga A und den im Oktober 2017 errungen Pokalsieg im Kreispokal Rheingau-Taunus-Kreis geehrt.

 

 

Bereits einen Tag später stand ein Mannschaftsausflug in Form einer Stadionführung in der Opel Arena des FSV Mainz 05, mit vielen Informationen und Blick hinter die Kulissen des Profi-Fußballs, auf dem Programm. Bei dem zwischenzeitlichen Torwandschießen im Spielertunnel des Stadions landete Vanessa Jahn, im Stechen gegen Michelle Wocker, auf dem ersten Platz. Das Stechen um Platz drei konnte Anna Schierl gegen unseren Trainer Hansi Kreutz für sich entscheiden.  Da die Mannschaftskasse für eine Party in einer der Logen dann doch nicht ausreichte, wurde abschließend der aufgekommene  Hunger und Durst in der  benachbarten  Stadionkneipe „Hasekaste“ gestillt.

 

Franziska Bender und Luzia Fischer vom 1. FFC Geisenheim sind von nun an

DFB C - Lizenzierte Fußballtrainerinnen

 

Luzia Fischer und Franziska Bender begannen ihre aktive fußballerische Laufbahn vor 5 Jahren in der neu gegründeten D - Juniorinnen Mannschaft des 1. FFC Geisenheim. Sie durchliefen im Verein alle Juniorinnen Teams und gehören jetzt zu den Stützen der Frauenmannschaft.

Als das Rheingau Gymnasium und das St Ursula Gymnasium in Kooperation während ihrer Projektwoche 2016 erstmalig den Lehrgang des DFB Jugendbetreuers anbot, waren Celine Grösch, Katharina Haller, Larissa Cepni, Franziska Bender und Luzia Fischer vom 1. FFC Geisenheim sofort dabei. Sie waren 5 der 6 weiblichen Teilnehmer die sich während der Projektwoche zum DFB Jugendbetreuer ausbilden ließen. Auch ein Jahr später boten die Schulen, während der Projektwoche 2017 den Lehrgang zum DFB Jugendbetreuer an. Hier waren mit Michelle Wocker, Sofie Kuchenbecker, Klara Rothmund, Luzina Marks und Johanna Teerfoord wieder 5 Spielerinnen des 1.FFC Geisenheim am Start.

Als dann in Frühjahr 2017 der Hessische Fußballverband das Angebot, einen DFB C - Lizenz Fußballtrainerlehrgang nur für Frauen ausschrieb, entschloss sich der Verein seinen Spielerinnen, die den Lehrgang des DFB Jugendbetreuer 2016 erfolgreich abgeschlossen hatten, den weiterführenden zum Lehrgang des DFB C - Lizenz Fußballtrainer auf Vereinskosten zu ermöglichen. Luzia Fischer und Franziska Bender nahmen das Angebot des Vereins an und opferten ihre Herbstferien ihrem Hobby, Fußball. Sie verbrachten ihre 2 Wochen Herbstferien in der SPORTSCHULE Grünberg und absolvierten während dieser Zeit die Ausbildung für den DFB C - Lizenz Fußballtrainerlehrgang. Zwei Wochen täglich 3x ca. 2 Stunden Fußballtheorie und 2x ca. 90 Minuten praktische Trainingslehre standen auf den Stundenplan. Vor Weihnachten bekamen dann beide ihre Prüfungsthemen zugeteilt. Jetzt hieß es eine Trainingseinheit zu erarbeiten, welche der Prüfungsaufgabe entsprach. Am Freitag dann der Tag der Abschlussprüfung. Die Trainingseinheit verkürzt aus 15 Minuten mit einer Mannschaft Vorort durchzuführen und nachdem alle Teilnehmer ihre Trainingseinheit vorgestellt hatten, stand noch die mündliche Prüfung auf den Programm. Hier mussten beide Begründen warum und mit welchen Ausbildungsziel sie die Trainingsübungen ausgewählt hatten. Auch diesen Tag, bzw. diese Aufgabe haben beide bestens gemeistert und dürfen sich ab sofort DFB Fußballtrainer mit C - Lizenz nennen.

Der 1. FFC Geisenheim gratuliert seinen Spielerinnen Franziska Bender und Luzia Fischer zur erfolgreich absolvierten DFB C - Lizenz Fußballtrainerprüfung.

SUPER MÄDELS !!!!

Rheingauer Hallenmaster war Frauenpower pur

 

Seit fünf Jahren gibt es den 1. Frauenfußballclub in Geisenheim/Sportliches Wochenende mit spannenden Begegnungen

 

Sie sind zwar noch ganz jung und das sprichwörtlich, aber sie haben schon eine Tradition: die Damen ersten Rheingauer Frauenfußballclub Geisenheim lagen auch mit der 7. Auflage (1. & 2. Auflage unter FV Geisenheim 08) ihres Turniers „Rheingauer Hallenmasters“ ganz und gar auf Erfolgskurs.

 

Seit sich der Club am 11. Januar 2013 gründete, begeistern die Fußballerinnen, die auch im Alltag ihren „Mann“ als Studentinnen, Polizistinnen, Krankenschwestern, Friseurinnen oder Schülerinnen stehen, ihre Fans. Die erste aktive Damenfußballmannschaft im Rheingau holte sich sogar im letzten Jahr die Staffelmeisterschaft in der B-Liga Region Wiesbaden und damit den ersten Meistertitel des 1. FFC Geisenheim. Am 3. Oktober folgte dann noch der Sieg des Kreispokalfinales und zwei Wochen später die erste Teilnahme am Regionalpokal.

 

Geleitet wird der Verein von Gudrun Esser. Ihr zur Seite steht seit 2 Jahren ein zehn köpfiges Vorstandsgremium, sowie der Vorstand Spielbetrieb, Jürgen Popperl. Und der ist mit viel Herzblut bei der Sache, wie auch in diesem Jahr beim 7. Hallenmasters-Turnier und den 4. bzw. 5. Auflagen des Geisenheimer Indoor Girls Soccer CUP am vergangenen Wochenende wieder zu merken war. Mit im Bunde und an vorderster Front, wenn auch nicht auf dem Platz, standen die rund 30 Helfer aus den Reihen der Familien der Spieler und die Trainer als gute Geister ihrer Truppe. Unter ihrer Regie wurden die Sportlerinnen und die rund 150 Zuschauer beim Hallenturnier in der Rüdesheimer „Halle für Alle“ bestens verköstigt.

 

Doch natürlich stand der Fußball bei dem 7. Rheingauer Hallenmasters und der Juniorinnen Turniere „Geisenheimer Indoor Girls Soccer CUP“ ganz und gar im Mittelpunkt, für die Rainer Wöhle aus Mainz gemeinsam mit Olaf Fischer, Franziska Kreutz, Rico Schierl und Dennis Popperl die Turnierleitung übernommen hatten. Die Gastgeber freuten sich über das rege Interesse, sowohl aus den Reigen der Sportvereine mit Damenmannschaften, als auch über die zahlreichen Zuschauer und treuen Fans. Die Mannschaften kamen aus den Fussballkreisen Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt, Bergstraße, Fulda, Mainz Bingen, Rhein-Lahn, dem Rheingau Taunus und dem Main-Taunus. Und die Teams hatten sehr guten Fußball mitgebracht. Den weitesten Weg nahmen dabei die Teams von KSV Hessen Kassel in Kauf. Schnelle, schöne Partien mit vielen Toren waren zu sehen. Die Schiedsrichter Fritz Rau, Michael Eckstein, Matthias Korn und 6 weitere junge Kollegen sorgten dafür, dass alles fair verlief und auch die Damen selbst spielten fair, auch wenn die Klassenunterschiede doch manchmal sichtlich waren.

 

Den Startschuss des diesjährigen Turnierreigen gaben am Samstagmorgen die D- Juniorinnen, hier siegte die Mannschaft der DJK SSG Darmstadt, Platz 2 ging an den KSV Hessen Kassel, Platz drei belegte der MFFC Wiesbaden.

Den D-Juniorinnen folgten ab 13:00 Uhr die C-Juniorinnen. Eine spannende Entscheidung. Die ersten drei Teams waren nach den Modus „Jeder gegen Jeden"  Punkt gleich, ja zwei Teams hatten sogar das gleiche Torverhältnis. das fällige Siebenmeterschießen gewann der KSV Hessen Kassel mit 3:2 gegen die DJK SSG Darmstadt, dritter wurde die TSG Lütter.

Gegen 17:00 Uhr wollten sich dann die Frauenteams auf die Jagd nach dem Titel des 7. Rheingauer Frauenhallenmaster machen. Da aber ein Verein scheinbar die Anreise durch die Hochwasserumleitung scheute, musste man schnell Reagieren und den an gedachten 9 Spielplan in einen 8 Spielplan mit zwei Gruppen tauschen. Den Turniersieg durfte kurz vor Mitternacht der Hessenligist MFFC Wiesbaden einstreichen als er das Finale mit 1:0 gegen Verbandsligisten SKG Oberbeerbach gewann.  Das kleine Finale entschied das Team des Gastgebers, 1.FFC Geisenheim gegen die TSG Mainz Kastel mit 2 : 0  für sich. Die weiteren Platzierungen an diesem Abend: 5. Sieger - FSV Schierstein 08, 6. Sieger - SC Weiß Blau Frankfurt, 7 Sieger - 1. FFC Runkel, 8. Sieger - SV Rot Weiß Hadamar.

Zu Ende ging der Turnierreigen am Sonntag mit den ebenfalls spannenden Begegnungen beim „Geisenheimer Indoor Girls CUP 2018": hier  zeichneten sich in diesem Jahr die B- Juniorinnermannschaften des 1. FFC Geisenheim verantwortlich. Und auch hier war von der Hessenliga bis zum Kreisligisten alles vertreten. Am Nachmittag stand dann auch hier der Sieger fest: die Mannschaft des KSV Hessen Kassel gewann den 4. U16 Geisenheimer Indoor Girls CUP 2018 vor dem Vorjahressieger TSG Lütter. Platz drei belegte DJK SSG Darmstadt.

Allen Mannschaften der Turniere winkten tolle Pokale, sowie Sonderpokale für die beste Torhüterin, die beste Spielerin, die beste Torjägerin. Alle Pokale hatte die Elstermühle in Johannisberg gestiftet hatte. Außerdem gab es von Pokal Dankert einen gestiftete Sonderpokale für die beste Spielsituation.

 

So fanden die Turniere ihren sportlichen Abschluss und es blieb Jürgen Popperl bei der letzten Siegerehrung vorbehalten sich bei allen Schiedsrichtern, Mannschaften, Fans, Betreuern und bei allen Helfern zu bedanken, ohne welche solch ein Turnierreigen nicht durchführbar wäre.

Alles in allem hatte das Turnier den Mannschaften, wie auch den Zuschauern und nicht zuletzt auch den Trainern so großen Spaß gemacht, so das es im nächsten Jahr wieder stattfinden soll, gemäß der guten Tradition eben. 

 

Übergabe der Meister-Urkunde durch Klassenleiter Jens Ginster

1. FFC Geisenheim wurde Frauenfussballmeister in Ihrer Staffel

Nun ist es doch geschafft.

 

MEISTER !!!

 

Lange Zeit wußte das Frauenteam des 1. FFC Geisenheim nicht, ob sie Meister sind oder nicht. Spielerisch hatte man im Jahr 2017 alle Gegner besiegt, aber der "grüne Tisch" drohte den Spielerinnen noch einen Strich durch die Feierlichkeiten zu machen. So stand noch ein Spiel des Zweitplazierten aus, über welches der Rechtausschuß entscheiden musste.
Bei zwei Niederlagen und einem Unentschieden, sowie einem Trainerwechsel, galt es in 2017 ein Aufholjagd zu starten. Mit einer lupenreinen Weste, mit fünf Siegen und vier "kampflos gewonnenen Spielen" zog das Team an allen Gegnern vorbei und sicherte sich trotz zwei Punkten Abzug, wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls, den Platz an der Sonne, die Verdiente Meisterschaft.
Doch kommt dieser Erfolg nicht von ungefähr. Man konnte in der Rückrunde erstmals auf einen Spielerinnenkreis aus den B-Juniorinnen zurückgreifen, welche letztendlich die gute Jugendarbeit des Vereins zu Vorschein bringt.
So spielten die B-Juniorinnen in der Saison 2016/2017 erstmalig in der "Verbandsliga Hessen Süd- West", welche direkt unter der Hessenliga angesiedelt ist. Hier belegte das Team einen hervorragenden 6. Platz.
Auch die C-Juniorinnen des Vereins haben Erfolge vorzuweisen. Wurde das Team doch im Winter diesen Jahres Futsal-Kreismeister des Rheingau-Taunus-Kreises und belegt in der Staffel den 4. Platz. Bei den Jüngsten, den D-Juniorinnen, stehen die Ausbildung und der Spaß an erster Stelle. Natülich spielen auch die D-Juniorinnen in einem Wettbewerb, aber das ist eine Jungenstaffel. Hier musste man, bedingt durch die Altersstruktur (6 -12 Jahre), so manches Spiel als verloren abgeben. In jungen Jahren messen wir den Erfolg an der Entwicklung einer jeden Spielerin. Großen Wert legen wir bei der Ausbildung der jungen Spielerinnen auf Teamgeist, Fairness, Rücksichtnahme und die Entwicklung des Selbstvertrauens. Das schwächste Mannschaftsglied ist unsere wichtigste Spielerin.

Sie sehen also, zwei Meisterschaften, alle Mannschaften im Regional-Pokal, sowie ein in allen Altersklassen hervorragend besetztes Hallenturnier im Januar - beim 1. FFC Geisenheim tut sich was, hier findet jeder seinen Platz.


Komm mit, wir gehen zum 1. FFC Geisenheim.
Ob als Spielerin oder als Fan, bei uns ist jeder willkommen!


Training ab 31.07.2017:
D Juniorinnen: MO & FR von 17:30 - 19:00 Uhr
B Juniorinnen: MO & FR von 18:30 - 20:00 Uhr
Frauen (ab 16J): MO & FR von 19:00 - 20:30 Uhr
Sportplatz Rheingaustadion, Geisenheim

D-Juniorinnen spielen tolles Turnier in Ingelheim

Die D-Mädels haben am 11.12.2016 an einem Hallenturnier des 1. FFC Rheinhessen Ingelheim teilgenommen. Es steht am Ende zwar "nur" ein 9. Platz auf der Urkunde, aber die Mädels haben richtig stark gespielt. Man musste sich als jüngste Turniermannschaft deutlich älteren und größeren Gegnerinnen stellen. Die Mädels kämpften aber tapfer und mussten sich nur sehr knapp mit zweimal 0:1, einer 2:1 Niederlage und einem 1:1 in der Gruppenphase geschlagen geben. Da dies leider trotz guter Leistung nur der letzte Gruppenplatz war, hieß es also Spiel um Platz 9 bei den Platzierungsspielen. Gegen Weinheim spielte man stark auf und ging auch erstmal in Führung. Aber auch die Weinheimer gaben noch nicht auf und glichen kurz vor Ende aus. Also ging es ins Siebenmeterschießen um den neunten Platz.
Axinja verwandelte den ersten Siebenmeter sicher, Lisa im Tor hielt danach den Siebenmeter der Weinheimerin sicher. Fany und Caro trafen leider nicht, aber Lisa hielt auch die nächsten Siebenmeter alle sicher. Nachdem Julia ihren Siebenmeter ganz sicher einnetzte, verschoss die nächste Weinheimer Spielerin ihren über das Tor. Somit war das Spiel entschieden und die Mädels konnten nach diesem richtig guten Spiel über den neunten Platz jubeln.

 

Die Ingelheimer erwiesen sich als ein klasse Gastgeber und die Stimmung in der Halle war super. Wir hoffen, nächstes Jahr wieder am Ingelheimer Hallenturnier teilnehmen zu können!

5 Juniorcoaches vom 1. FFC Geisenheim

Frauenmannschaft testet Reflex- und Reaktionsball

Vom Onlineshop Teamsportbedarf.de haben wir einen Reflexball und einen Reaktionsball bekommen um diese zu testen. Hier unser Testbericht:

 

An unserem Trainingswochenende zur Saisonvorbereitung kam unser Trainer Manuel Schmitz mit den beiden neuen Bällen zu uns. "Damit trainieren wir jetzt", sagte er zu uns und wir schauten etwas ungläubig. Mit diesen unförmigen Bällen kann man doch nicht vernünftig trainieren? Falsch gedacht. Gerade die Konzentration und Reaktion für sichere Pässe, die uns immer wieder mal verloren ging, lies sich damit hervorragend trainieren.

Nachdem anfangs noch fast bei jedem der Ball bei der Annahme versprungen ist und wir mehr damit beschäftigt waren die Bälle wieder zu holen, so wurde es doch mit der Zeit immer besser und man hatte sich darauf eingestellt, gerade bei der Ballannahme wirklich konzentriert zu bleiben. Da es besser klappte als erwartet, wurden beide Bälle auch beim Abschlusspiel der Trainingseinheit genutzt. Im Spiel merkte man dann aber wieder schnell, dass man immer wieder nicht richtig bei der Sache war und so versprangen wieder viele Bälle. Der Spaß dabei war aber riesengroß und man wird sehen, ob in den Ligaspielen die Konzentration besser wird, denn die Bälle werden seitdem in fast jeder Trainingseinheit kurz eingebaut und das inzwischen nicht mehr nur bei der Frauenmannschaft, sondern auch in allen Jugendmannschaften.

 

Auch unsere Torhüterinnen werden mit unserem Torwarttrainer bald Bekanntschaft mit den beiden Bällen machen. Das werden bestimmt wieder lustige Trainingseinheiten.

 

 

Reaktionsball:

https://www.teamsportbedarf.de/fussball/fussball-trainingshilfen/teamsportbedarf-de-reaktionsball/a-1963/

 

Reflexball:

https://www.teamsportbedarf.de/fussball/fussball-trainingshilfen/teamsportbedarf-de-reflexball/a-1964/

Der 1. FFC Geisenheim trauert um Detlef Esser, unser Gründungsmitglied und unseren langjährigen Trainer der Damenmannschaft.

 

Mit viel Herz und Leidenschaft hat Detlef geholfen unseren Verein aus der Taufe zu heben. Als Trainer war sein Ziel aus einer Gruppe Mädels, die teilweise noch nie Fußball gespielt haben, eine Mannschaft zu formen.
Er hat mit viel Geduld jeder einzelnen von uns beigebracht, wie wir als Mannschaft zusammen funktionieren, hat uns geholfen unsere Schwächen im Fußball zu Stärken zu machen und war für jeden auch als Freund jederzeit da.
Wir verlieren mit ihm nicht nur einen tollen Trainer, sondern vor allem einen wunderbaren Menschen und einen sehr guten Freund, der für viele wie eine Vaterfigur war.

 

Ein besonderer Trost geht an die Angehörigen von Detlef!

 

Er wird dem Verein immer in sehr guter Erinnerung bleiben.